So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16973
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

1998 hatte ich ein Termin bei einer Anwältin ,Die mich dann

Kundenfrage

1998 hatte ich ein Termin bei einer Anwältin ,Die mich dann aber abwies und verlangte dafür ein Honnora,so kam es zum Rechtsstreit Gerichtlich wozu ich schriftlich stellung nahm. Ich bekam auch ein Schreiben das die sache eingestellt ist ,ich dieses schreiben aber nicht mehr besitzte, aber das Einspruchsschreiben hab ich noch,so habe ich auch nie eine Mahnung erhalten.
Nun wurde am 15.01.2015 ein Gerichtsvollzieher bestellt und ich soll 440,- € bezahlen.
Meine frage ist nun ob die Angelegenheit verjährt ist.
Vielen dank ***** ***** Grüße ***** *****
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Fragen Sie bei dem Gerichtsvollzieher nach, worauf die Forderung beruht.
Er soll Ihnen den Titel vorzeigen.
Dann geben Sie mir bitte eine Rückmeldung.
Danke.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Titel ist Zwangsvollstreckungsache Holzhei Norbert u.Rechtsanwälte gegen sie,mich.

Da steht nur ,der Anspruch ist begründet auf Zahlung der Gesamtforderung von 440€

Ich habe ein Termin am 10.02.2015 beim Gerichtsvollzieher bekommen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Bitten Sie den Gerichtsvollzieher, Ihnen die Kopie des Titels zuzusenden.

Wenn man nett mit dem Gerichtsvollzieher spricht, macht er das auch.

Man muss prüfen, aus welchem Titel die Gegenseite vollstrecken will.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz