So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

ich habe 2006 eine Abfindung bekommen von 400.000 Euro, wegen

Kundenfrage

ich habe 2006 eine Abfindung bekommen von 400.000 Euro, wegen eines Verkehrsunfall. Bei diesem ist der Unfallverursacher zu Tode gekommen. Durch manche Sachen die mein Anwalt nicht beachtet hat denke ich das dies nicht richtig war. Ich habe aber damals eine Abfindung unterschrieben.
Dazu gekommen sind z.B. zwei neue Kniegelenke, vergessen wurde auch das ich jeden Tag das Essen von der Arbeit mit nach hause nehmen durfte, u.s.w.
Im Dezember 2014 hörte ich von einer Gesetzesänderung die es erlaubt nachzuverhandeln. Um eine Antwort von Ihnen wäre ich sehr dankbar.
Werner Eberhardt
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.
Können Sie das mit der Gesetzesänderung etwas genauer erläutern.
Ich bin täglich mit solchen Schäden befasst und weiß nichts davon, dass es in Bezug auf die Bindung an Abfindungsvergeliche Ende des Jahres eine wesentliche Änderung gegeben haben sollte!
Gruß
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Normalerweise hat man bei einer Abfindung sonst nichts mehr zu erwarten. Doch laut meiner Information gab es 2014 diesbezüglich eine Gesetzesänderung. Und zwar innerhalb von 30 Jahren kann man trotz einer Abfindung weitere Schäden geltent machen

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.
Welches Gesetz und welcher § wurden denn angeblich geändert?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz