So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3263
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Guten Abend, Ich habe eine Strafrechtlich relevante Frage. Ich

Kundenfrage

Guten Abend,
Ich habe eine Strafrechtlich relevante Frage.
Ich hatte 2 Wochen Besuch von einem Freund der Arbeitslos ist. Komischer weiße hatte dieser aber jede Menge Geld und wie das Geld leer war, ist er verschwunden und den nächsten Tag, hatte er wieder Geld. Ich habe ihn darauf angesprochen er sagte zu mir, es sei eine Rückzahlung des Jobcenters.
Allerdings hat er mir dann heute die Wahrheit gestanden und sagte mir er habe das Geld von Ebay Kleinanzeigen und habe sachen verkauft, die er gar nicht hat.
Die frage die mich jetzt quält habe ich jetzt auch was zu befürchten? da er mich zum Essen eingeladen hat usw damit?
Wie sollte ich mich am besten verhalten, was sollte ich tun?
Ich bin jedenfalls wegen Betrug vor 4 Jahren vorbestraft (seid 4 Jahren sauber, noch keine haftstrafe) mitterweile Familie deswegen habe ich natürlich angst, das da jetzt auf mich ebenso was zukommt. Mein Name ist aufjedenfall nirgendwo erwähnt. Ich war lediglich 1x dabei wie er Geld abgehoben hat (hab allerdings im Bankeingang gewartet).
MfG
Hoffe sie können mir helfen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
Sie haben absolut nichts zu befürchten. Sie haben gegen keine Strafvorschriften verstoßen, daher sollten Sie einfach schweigen und nichts tun und vor allem nichts sagen. Auch zivilrechtlich haben Sie nichts zu erwarten, solange der Freund Ihnen kein Geld geliehen oder geschenkt hat.
Ich empfehle daher, nicht mehr daran zu denken, sich keine Sorgen zu machen und vor allem zu schweigen.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Wir waren in einer Spielothek dort hat er mir ab und an mal 5 Euro zugesteckt, ist das relevant? sonst hat er mir kein Geld gegeben oder geliehen!
Aber ich hab halt angst, da er bei mir zu besuch war das er mich da mit reinziehen will. Im Falle dessen - Er sagt ich war beteiligt ich sage nein, wie sieht es dann aus?
Er hat die Betrügereien nicht an meinem Computer gemacht sondern im Internet Cafe, zudem hab ICH keinerlei kontakt zu den Leuten die er betrogen hat. Also ich hab absolut nix damit zu tun.

Wie ist der normale vorgang? Er kommt frisch aus dem knast (2 Monate auf freiem Fuß) ich dachte er hat es ebenfalls gelernt ein Straffreies leben zu führen, dem war ja leider nicht so.
Kriegt er aufgrund der massiven vorstrafen trotzdem nur ne Vorladung von der Polizei und muss sich dazu äußern?

Und ich soll das ganze einfach tot schweigen und nix unternehmen? Also nicht zur Polizei etc?

Und letzen Endes die Frage.

Muss man mir nicht irgendwas nachweisen das ich damit was zutun habe? es gilt doch der unschuldsverdacht oder bin ich da falsch informiert. Also die Opfer wissen nix von mir haben keine daten von mir absolut nix.
Ich mach mir halt extrem Sorgen

Schonmal vielen dank für ihre Antwort,

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
nein, das ist nicht relevant.
Wenn er sagt, dass Sie beteiligt waren, wird die Polizei auch in Ihre Richtung ermitteln. Es wäre daher ratsam, sich darauf vorzubereiten. Allerdings reicht eine einfache Belastungsaussage nicht aus, die Polizei wird Tatsachen und Beweise benötigen, um Sie belasten zu können. Ihren Angaben zufolge wird die Polizei Sie aber nicht belasten können.
Der normale Vorgang ist der, dass die Polizei ihn vernehmen und sein Bankkonto untersuchen wird. Je nach Aussage des Freundes wird die Polizei dann auch Sie vernehmen und eventuell Ihren PC und Ihr Konto durchsuchen. Eventuell wird der Freund dann auch gleich festgenommen. Er muß sich aber nicht dazu äußern, er kann auch selbst einfach schweigen.
Es wäre das beste, einfach zu schweigen. Sonst riskieren Sie, dass Sie etwas falsch darstellen oder die Polizei etwas falsch versteht und dann Ermittlungen eingeleitet werden.
Wenn Sie aber unbedingt aussagen wollen, sollten Sie auf jeden Fall VORHER einen Strafverteidiger konsultieren und ihn seiner Begleitung aussagen.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
in der Tat gilt die Unschuldsvermutung, d.h. die Polizei/Staatsanwaltschaft muß Ihnen etwas nachweisen. Solange denen der Nachweis nicht gelingt, haben Sie nichts zu befürchten.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Okay vielen dank für die hilfe.

Also aus ihrer sicht, ich hab ihnen jetzt kein tatbestand verschwiegen es ist so wie ich es ihnen gesagt habe. (da das ja die beratung bzw die antwort stark beeinflusst).

Soll ich mir Rechtsbeistand holen oder halten sie das nicht für nötig?

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
noch ist kein Rechtsbeistand notwendig. Der wird erst notwendig, wenn Sie aussagen wollen oder die Polizei gegen Sie ermittelt.
Ich empfehle daher derzeit noch keinen Anwalt einzuschalten.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine positive Bewertung der Antwort, damit meine Vergütung ausgezahlt werden kann.
Vielen Dank ***** *****
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz