So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

hallo ich habe ein Problem ich habe einen Artikel auf eBay

Kundenfrage

hallo ich habe ein Problem ich habe einen Artikel auf eBay privat gebraucht verkauft habe unabsichtlich falsche angaben eingegeben habe ein bild beigefügt auf dem ein schaden zu sehen seihen sollte dieses war jedoch leicht verschwommen jetzt will er sein Geld zurück weil er meint das dies betrug ist ich habe ihm gesagt ich erstarte im sein Geld zurück aber erst wenn mein Artikel wieder bei mir ist darauf will er aber nicht eingehen und will das Geld sofort wieder haben ohne mir meinen Artikel zu senden jetzt die frage muss ich ihm das Geld überweisen bevor er mir den Artikel schickt oder muss ihn überhaupt rückerstatten
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:
Der Käufer tritt offensichtlich vom Kaufvertrag zurück. Bei einem Rücktritt ist der Kaufvertrag rückanzuwickeln, sprich die gegenseitigen Leistungen sind zurückzuerstatten.
Nach § 322 BGB sind die Leistungen Zug-um-Zug zurückzuerstatten, also Kaufpreis gegen Rückgabe der Ware.
Das Gesetz regelt nicht, wer zuerst handeln muss. Verweigert der Käufer die Rückgabe der Ware haben Sie wegen des Kaufpreises ein Zurückbehaltungsrecht.
Sie sollten also vorliegend die Rückerstattung davon abhängig machen, dass der Käufer die Ware zurücksendet. Das Zurückbehaltungsrecht ergibt sich aus § 273 BGB.
Weitere Informationen und Erläuterungen finden Sie auch hier:
http://www.rechtsanwaltskanzlei-warai.de/vertragsrecht/rucktritt-vom-kaufvertrag/

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz