So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

ich bin auf bewährung habe nun wieder eine straftat begangen

Kundenfrage

ich bin auf bewährung habe nun wieder eine straftat begangen und möchte mich selbst anzeigen. ich besitze keinen festen wohnsitz. muss ich sofort ins gefängnis?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:
Eine Haft kommt nur in Frage, wenn sogenannte Flucht- oder Verdunklungsgefahr besteht. Dies ergibt sich aus § 112 Strafprozessordnung.
Keinen festen Wohnsitz zu haben, stellt für sich genommen keinen hinreichenden Haftgrund dar, wenn nicht weitere Umstände hinzutreten.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Somit bin ich aber postalisch nicht erreichbar. Ist es möglich die Bewährungsstrafe freiwillig abzusitzen?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
eine postalische Nichterreichbarkeit ist kein hinreichender Grund, wenn Sie grundsätzlich auffindbar sind.
Es ist nicht möglich, freiwillig ins Gefängnis zu gehen. Es muss immer ein gerichtliches Urteil vorliegen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Im Urteil steht : das Gericht widerruft die Strafaussetzung, wenn die verurteilte in der Bewährungszeit eine straftat begeht. Das habe ich.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,
natürlich ist kann es zum Widerruf der Strafaussetzung kommen, aber hierfür bedarf es eines gerichtlichen Entscheidung.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Wenn ich mich heute Selbstanzeige und keine Postanschrift habe. Wann und wie wird der richterliche beschluss gefällt?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es muss erst über die aktuelle Straftat ein Verfahren, zunächst Ermittlungsverfahren, dann förmliches Strafverfahren durchgeführt werden.
Erst danach wird über den Widerruf der Bewährung entschieden.
Dies kann erfahrungsgemäß 3 - 6 Monate dauern.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
haben Sie Nachfragen oder besteht noch Klärungsbedarf ?
Gern helfe ich weiter.
Andernfalls schließen Sie die Beratung bitte noch mit einer positiven Bewertung ab und honorieren damit meine Bemühungen.
Nutzen Sie hierfür ein lachendes Smiley.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
haben Sie Nachfragen oder besteht noch Klärungsbedarf ?
Gern helfe ich weiter.
Andernfalls schließen Sie die Beratung bitte noch mit einer positiven Bewertung ab und honorieren damit meine Bemühungen.
Nutzen Sie hierfür ein lachendes Smiley.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
leider haben Sie keine Bewertung hinterlassen. Ich habe daher keine Honorierung erhalten.
Bitte teilen Sie die Hinderungsgründe mit, damit abgeholfen werden kann.
Vielen Dank.