So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12579
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

habe gerade einen Brief einer mitarbeiterin bekommen, in dem

Kundenfrage

habe gerade einen Brief einer mitarbeiterin bekommen, in dem sie einen Ausgleich für eingesparte Arbeitgeberbeiträge rückwirkend ab 2001 fordert. Desweiteren fordert sie eine Nachzahlung seit Mai 2011 in eine andere Gahehaltsstufe für 23 Berufsjahre als Med. Fachangestellte. Wir sind beide nicht Mitglied eines Tarifpartners. Wir haben uns jedoch an den jeweiligen Tarifvertrag angelehnt. Die Mitarbeiterin ist nur 30 Std tätig. Was kann ich tun. MFA hat mich nie auf das Thema angesprochen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Was ist das denn für ein Tarifvertrag und wie haben Sie ihn in das Arbeitsverhältnsi einbezogen ?
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sie beruft sich auf den Gehaltstarifvertrag Med. Fachangestellte. Ich habe eine Arztpraxis.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sorry, Nachzahlung ab 2001 für eingesparte Arbeitgeberbeiträge bei Entgeltumwandlung.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Antwort ist bei der anderen Frage, diese hier lasse ich schließen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz