So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10577
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Grundstück von 1000qm mit Doppelhaushälfte

Kundenfrage

Hallo, das Grundstück von 1000qm mit Doppelhaushälfte und Bunker kauften mein Neffe und ich uns 2013 in Hamburg-Wilhelmsburg. Den Bunker würde ich gerne als Wohnraum nutzen und ein Bad sowie einen Schlafraum an den Bunker anbauen.Platz ist genügend vorhanden. Der Bauantrag wurde vom Bauamt und der Widerspruchsabteilung mit der Begründung nach §34 abgelehnt. Das Amt meint, mit der Ablehnung vor Gericht zu gehen hätte keine Aussicht auf Erfolg. In verschiedenen Foren konne ich lesen, dass der §34 in der Entscheidung dehnbar ist; es im ermessen der Sachbearbeitung liegt, den Bauantrag zu bewilligen. Nun haben wir Plan B:es befindet sich an der Grundstücksgrenze ein Abstellram und eine Garage, die abgerissen werden soll. An der Grundstücksgrenze möchten wir nun von der Doppelhaushälfte beginnend einen Anbau (ca. 13m) vornehmen, der bis zum Bunker gehen soll... An einer Grundstücksteilung dachten wir ebenfalls, wenn dann die Möglichkeit bestehen würde, dass ich den Bunker als Wohnraum nutzen kann. Es wird so viel in den Medien berichtet, dass es "boomt" einen Bunker auszubauen (viel auch von Mielke & Freudenberg). Gibt es nicht doch noch eine Lücke im Paragrafen, der mir den Aus- und Anbau genehmigen würde? Das Grundstück hätten wir uns gekauft, weil der Verkäufer uns damals versicherte, dass unser Plan A möglich wäre. Nun haben wir eine Belastung bei der Bank und ich keine Unterkunft. Zur Zeit habe ich Unterkunft bei meiner Schwester, was kein Dauerzustand ist. Können Sie mir helfen? Bitte keine Antwort auf das,was ich bereits weis. MfG ***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team