So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3512
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Auf meinen Einspruch vom 12.09.2014 gegen den Steuerbescheid

Kundenfrage

Auf meinen Einspruch vom 12.09.2014 gegen den Steuerbescheid 2013 vom 12.08.2014 erhielt ich mit Datum vom 26.11.2014 folgenden Einspruchsbescheid:
A. Entscheidung:
Der Einspruch wird als unbegründet zurückgewiesen. Der Bescheid ist weiterhin vorläufig gem. § 165 Abs. AO, soweit dies im Erläuterungstext des angefochtenen Bescheids ausgeführt ist.
B. Rechtsbehelfsbelehrung
C. Begründung: (auszugsweise)
Der EF wurde mehrfach aufgefordert, die Einspruchsbegründung in Form der Steuererklärung abzugeben. Bi sheute ist jedoch keine Erklärung beim Finanzamteingegangen.
Der Einspruch ist zuläassig, aber unbegründet.
...
Frage: Wie muss ich meine Klage beim Finanzgericht formulieren?
Herzlichen Dank Ihren Einsatz
Paul Schneider
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Customer:

Sehr geehrter Ratsuchender,

Customer:

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Customer:

Die Formulierung könnte so lauten:

Customer:

"Hiermit erhebe ich Klage,

Customer:

gegen den -Bescheid (genaue Bezeichnung des Bescheides) vom des Finanzamtes in Gestalt der Einspruchsentscheidung vom ."

Customer:

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, mögen Sie bitte meine Antwort akzeptieren und eine positive Bewertung abgeben. Hierzu drücken Sie auf den Button „Frage beantwortet“ oder auf „Informativ und hilfreich“ bzw. auf „Toller Service“. Vielen Dank !


Customer:

Wenn Sie Nachfragen haben, mögen Sie diese bitte stellen.

JACUSTOMER-7qleyqbq- :

Muss ich die Klage begründen, also warum ich die Bergündung nicht zeitnah geliefert hatte.

JACUSTOMER-7qleyqbq- :

Ich hatte bereits im Jahr 2012 nicht lokaliserbare Schmerzen

Customer:

Ja. Die Klage müssen Sie begründen und als Anlage den angefochtenen Bescheid/Einspruchsentscheidung in Kopie beilegen.

JACUSTOMER-7qleyqbq- :

Ich hatte bereits im Jahr 2012 multiple Schmerzen qausi von Kopf bis Fuß. Im Frühjahr 2013 suchte ich einen Allgemeinarzt auf und aufgrund dieser ersten Befunde kam es zu weiteren Untersuchungen und Befunden, dann auch Behandlungen. So u.a. chronische Prostatitis, Spermatozele, Prostatatkarzinom, Polyneuropathie, Hallux mit Knochenhautentzündung, Reizdarm, schwere Paradontitis usw ... Dadurch hat ich auch nach ersten Heilerfolgen erhebliche Belastungen im Alltag und einen erheblich gestörten Schlaf. Zusätzlich hatte dieses negativen Einfluss auf die Beziehung zu meiner LP. Die bisher im Wesentlichen von Ihr / Ihrer Mithilfe erstellte Steuererklärung musste ich alleine erstellen. Steuerunterlagen befanden sich bei Ihr. Wir haben gemeinsame Kinder (4, 9 und 12 Jahre). Im September liess sich unsere Kinderfrau recht kurzfristig einer Hüft-OP unterziehen - meine LP ist ebenfalls vollzeit erwerbstätig. Durch meine diversen Krankheiten ist mein erwirtschafteter Überschuß um ca. 20.000 € geringer. Usw. D.h. ich habe an mehreren Fronten zeitgleich zu kämpfen.


JACUSTOMER-7qleyqbq- :

Sind diese Angaben notwendig oder hilfreich?

Customer:

Ohne Zweifel ja.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz