So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2962
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Guten Abend , ich bin Mutter einer 12 jährigen Tochter und

Kundenfrage

Guten Abend ,
ich bin Mutter einer 12 jährigen Tochter und eines 2 jährigen Sohnes .
ich bekam am Montag den 22.12.2014 einen Brief von der EWE wo drin stand das ich bis zum 29.12 1581 € bezahlen soll . Ansonsten wird mir am 30.12 der Strom/Gas abgestellt . Bekomme Hartz 4 und weiß nicht wie ich das begleichen soll . Kann ich das vermeiden wenn ich morgen z.B die Hälfte der Summe überweise . Dürfen die von der EWE dann abstellen ...ich habe doch Kinder ... weiß Grad nicht mehr weiter .Will ja die Nachzahlung zahlen aber wie soll man wenn Weihnachten dazwischen lag etwas regeln.
was soll man jetzt wie tun Umsicht mit den zwei Kindern kalt zu sitzen .kann ja nicht mal für die beiden dann kochen ...
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
ich gehe davon aus, dass es schon mindestens 4 Wochen vorher ine Sperrankündigung gegeben hat, wenn jetzt die kornkrete Ankündigung kommt.
Jedenfalls können Sie allein wegen 12-jähriger Kinder die Sperre nicht verhindern. Sie müssten hier schon Säuglinge im Haus haben oder andere Gründe zur Annahme eines Härtefalles, z.B. eine behinderte Person, die die Wohnung nicht verlassen kann.
Sie sollten dem Stromanbieter konkret darlegen, warum Sie nun die gesamte Forderung begleichen können und die ganze Zeit vorher nicht.
Ferner sollten Sie beim Jobcenter konkret ein Darlehen zur Deckung der Stromschulden beantragen. Das wird aber zu Sperre nicht mehr durchkommen.
Eine Ablehnung des Darlehens wäre rechtmäßig, wenn eine Erfolgsaussicht bestünde, auf dem Zivilrechtsweg gegen die Sperre vorzugehen. Das sehe ich aber derzeit nicht, wenn die Stromsperre frühestens vier Wochen nach der Sperrankündigung erfolgt und 3 Werktage vor der beabsichtigten Stromsperre ist eine weitere Ankündigung wie bei Ihnen gemacht wurde.
Insofern dürfte bei Versagung des Darlehens der Rechtsweg gegen das JC vor dem Sozialgericht voraussichtlich der richtige Weg sein.
Holen Sie sich also parallel zu Ihren Bemühungen beim Stromanbieter und dem Darlehensantrag beim JC beim örtlichen Amtsgericht morgen einen Beratungshilfeschein und suchen Sie einen Kollegen vor Ort auf, der im SozialR tätig ist.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung. Nach eine positiven Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen stellen.
Mit freundlichen Grüß