So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3665
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zur gesetzlichen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe eine Frage zur gesetzlichen Krankenversicherung. Ich bin freiwillig pflichtversichert und momentan aus dem öffentlichen dienst beurlaubt, da ich für 3 Jahre im Auslandschuldienst tätig bin. Für diese Zeit in Kasachstan habe ich eine Privatversicherung für abgeschlossen. Meine vorherige GKV DAK besteht aber auf die Zahlung einer Anwartschaft (mntl. 45 Euro) ohne Leistungen, damit ich, so sagt die DAK, danach wieder versichert werden kann. Ich sehe das nicht so ganz ein, da ich auch nach meiner Rückkehr weiterhin freiwillig pflichtversichert (Gehaltsgrenze) seine werde. Gibt es eine Möglichkeit diese Anwartschaft zu umgehen ?
Mit freundlichen Grüßen,
Frau Peterhänsel
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Diese Anwartschaft dürfte seit der Gesundheitsreform 2007 nicht mehr zwingend notwendig sein, um nach der Rückkehr aus dem Ausland einen Anspruch auf Aufnahme in die gesetzliche Krankenversicherung zu haben.

Auf der Websit des Gesundheitsministeriums heißt es hierzu:

Alle Bürger, die keinen anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall haben, deren Wohnsitz in Deutschland liegt und die zuletzt gesetzlich krankenversichert waren, werden kraft Gesetzes in die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung einbezogen. Dies gilt auch für Bürger, die nach einem langen Auslandsaufenthalt wieder nach Deutschland zurückkehren, wenn sie vor ihrer Auswanderung zuletzt in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert waren.


http://www.bmg.bund.de/krankenversicherung/versicherte/nach-auslandsrueckkehr.html

Nach der derzeitigen Gesetzeslage müsste die gesetzliche Krankenkasse Sie also wieder aufnehmen.

Es ist aber möglich, dass die Gesetzeslage sich ändert. Dieses Risiko könnten Sie mit der Zahlung einer Anwartschaft ausschalten.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.