So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

meine großeltern haben 1948 ein baugrundstück ereworben

Kundenfrage

meine großeltern haben 1948 ein baugrundstück ereworben. In dem Vertrag steht, dass die Hälfte der Strasse als bezahlt und in das hiesige Grundbuch durch die Behörden eingetragen werden sollte. Durch die Vereinigung versuchten wir eine Baugenehmigung zu erreichen. Hier stellte sich heraus, dass der Eintrag durch die Behörden nicht vollzogen war. Aus diesem Grund wurde der besitzer mehrmals angeschrieben von der Stadt das er im Nachgang das zu unterzeichnen hätte. Das machte er nicht. Er verkaufte das gesamte seinGrundstück und die Strasse an einen Westdeutschen Bürger aus Oldenburg. Der tätige Notar unterzeichnete den Vertrag und das Grundbuchamt schrieb ihn ohne zu prüfen als Eigentümer ein. Seit dem lässt uns dieser Herr spüren das er mächtig ist. Wir mussten mehrere Tausend Euro bezahlen damit wir überhaupt unser Grundstück über seine angeblich eigene Strasse benutzen können. Nun verlangt er von uns, das kein Auto auf seiner Strasse stehen darf. Das mussten wir auch unterschreiben sonst hätten wir nicht unser Grundstück erreichen können. Wir haben ganz viel Ärger durch so einen Fehler der Behörden. Was kann man machen und welche Möglichkeiten mit ein wenig Erfolg gibt es? Vielen Dank ***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz