So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6170
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Also folgende Situation ich wurde von jemanden des Diebstahles

Kundenfrage

Also folgende Situation ich wurde von jemanden des Diebstahles beschuldigt allerdings hat er für seine Behauptung keinerlei Beweise oder anhaltspunkte ich kann sogar durch ein dokument meine Unschuld nachweisen. mein problem ist nun das die besagt person überall herum erzählt das ich ein dieb bin und sein bargeld gestohlen habe dies hat bereits jetzt erhebliche auswirkungen für mein privat leben da sich einige Menschen schon von mir abwenden deswegen. Sollte es so weiter gehen und sich die Sache rumsprechen kann ich meinen Job an den nagel hängen wer will schon mit einem dieb zusammenarbeiten da fehlt ja wohl jegliches Vertrauen. Dazu kommt das die besagte Person noch Sachen von mir bei sich im Haus hat und diese nun unterschlägt und nicht heraus rücken möchte trotz mehrmaligen schriftlichen aufforderns. Wie kann ich mich nun zu wehr setzten? Kann ich dafür Schadensersatz oder Schmerzensgeld verlangen?Ich hoffe mir kann jemand helfen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

wegen der wahrheitswidrigen Behauptungen können Sie eine Strafanzeige wegen Verleumdung und üble Nachrede erstatten. Zudem können Sie zivilrechtlich einen Unterlassungsanspruch geltend machen und einen Widerruf bzw. eine Entschuldigung verlangen.

S. Grass :

Sind Ihnen durch die Behauptungen materielle Schaden entstanden, dann besteht auch ein Anspruch auf Schadensersatz. Anderenfalls ist es nur bei einer schwerwiegenden Persönlichkeitsrechtsverletzung möglich, Schmerzensgeld zu erhalten.

S. Grass :

Die Dinge, die sich noch bei der Person befinden, können Sie herausverlangen. Sollte die Person auf ein entsprechendes Schreiben Ihrerseits nicht reagieren, könnten Sie sich an einen RA wenden oder Klage auf Herausgabe erheben.

JACUSTOMER-jdyyo4l6- :

Hallo

S. Grass :

Hallo ? Was benötigen Sie noch für Informationen. Auf jede Ihrer Frage haben Sie eine Antwort erhalten. Was fehlt Ihnen noch ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz