So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22859
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe vor knapp 2 Monaten ein paket bestellt wert ca 180

Kundenfrage

Ich habe vor knapp 2 Monaten ein paket bestellt wert ca 180 Euro und das paket war leer ohne ware absender weigert sich uns das geld zurück zu erstatten, weil angeblich das paket ohen schäden und alles zugestellt wurden ist, was kann ich da machen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Hat der Absender Ihnen denn konkret nachgewiesen, dass er das Paket ordnungsgemäß versendet hat - hat er Ihnen einen entsprechenden Beleg der Post oder eines Transportdienstes vorlegen können?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hy, uns wurde kein Beleg diesbezüglich vorgelegt, laut Absender wurde die ware in das Paket gelegt

Mit freundlichen grüßen

Hünninghaus

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Unter diesen Umständen können Sie die umgehende Kaufpreisrückzahlung verlangen!

Anders wäre es nur (daher meine Nachfrage), wenn ein Versendungskauf nach § 447 BGB vereinbart worden wäre, und wenn der Verkäufer Ihnen ganz konkret nachweisen könnte, dass er die Lieferung ordnungsgemäß an Sie verschickt hat.

Das ist hier aber gerade nicht der Fall mit der Folge, dass Sie Kaufpreisrückzahlung forden können.

Gehen Sie nun wie folgt vor: Fordern Sie den Verkäufer letztmalig schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) auf, den Kaufpreis umgehend zurückzuzahlen.

Setzen Sie ihm eine Frist von 14 Tagen ab Briefdatum, und kündigen Sie zugleich an, dass Sie nach fruchtlosem Ablauf der gesetzten Frist Ihren Anspruch auf dem Rechtswege durchsetzen werden. Verbinden Sie dies mit dem weiteren Hinweis, dass die dadurch bedingten Rechtsverfolgungskosten - Einschaltung eines Anwaltes - dem Verkäufer zur Last fallen werden.

Nach Ablauf der Frist befindet dieser sich nämlich nachweisbar in Verzug, so dass die dann anfallenden Rechtsverfolgungskosten (Einschaltung eines Anwalts) als Verzugsschaden von ihm zu tragen sein werden.

Geht innerhalb der Frist keine Zahlung bei Ihnen ein, sollten Sie einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruchs beauftragen. Dessen Kosten wären - wie erwähnt - ersatzfähig.

Der Anwalt wird den Verkäufer dann zunächst schriftsätzlich auf Zahlung in Anspruch nehmen. Leistet er dann nicht freiwillig, so wird der Anwalt einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken oder Klage erheben - auch die hiermit verbundenen weiteren Kosten wird der Verkäufer zu tragen haben.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf Sie erneut an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern. Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten.

Ich bitte Sie daher noch einmal, gemäß den Vertragsbedingungen dieses Portals eine positive Bewertung abzugeben, so dass eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann. Niemand arbeitet gerne umsonst!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für etwaige Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt