So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

hallo, meine Frage, ich bin im mai mit meiner tochter (6

Kundenfrage

hallo,
meine Frage, ich bin im mai mit meiner tochter (6 jahre) aus der gemeinsamen wohnung (nach 12 jähriger beziehung) ausgezogen. Wir wollten uns zum wohl des kindes ohne anwälte vernünftig einigen. 2x im jahr je eine woche urlaub, (sommer und herbstferien), alle 14 tage besuchsrecht holt der vater das kind von freitag 15.00 uhr bis sonntag 17.00 uhr. Zu den feiertagen bekommt er das kind am 2. feiertag. jetzt will er das kind noch einmal eine woche zu weihnachten oder zu sylvester, dem stimme ich nicht zu. Er hat mir jetzt gedroht, das er das kind komplett haben möchte. Ich habe seit kurzem endlich wieder arbeit. Muss ich mir ernsthaft sorgen, wegen seiner drohungen oder hat er keine rechte.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
gern beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung Ihrer Schilderung wie folgt:
Sie müssen sich wegen der Drohung des Kindesvaters keine Sorgen machen.
Im Zuge der Trennung haben Sie sich jedenfalls unstreitig darauf geeinigt, dass das gemeinsame Kind seinen Lebensmittelpunkt bei Ihnen haben soll.
Dies ist maßgebend.
Der Kindesvater kann nun nicht auf einmal verlangen, dass das Kind komplett in seinen Haushalt wechselt. Dies dürfte unstreitig weder der getroffenen Vereinbarung noch dem Kindeswohl dienen.
Es ist davon auszugehen, dass er die Drohung auch nur ausgesprochen hat, weil Sie ihm keine zusätzliche Woche zum Jahreswechsel gewähren wollen.
Sie sollten daher prüfen, welche Gründe gegen zusätzlichen Umgang sprechen. Vielleicht lässt sich zur Vermeidung einer unnötigen Eskalation eine gütliche Einigung finden.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen im Rahmen dieses Mediums eine angemessene rechtliche Orientierung geben.
Gern können Sie nachfragen, wenn Sie weitere Informationen benötigen oder weiterer Klärungsbedarf besteht. Gern helfe ich weiter.
Schließen Sie die Beratung mit einer positiven Bewertung ab und honorieren damit meine Bemühungen.
Vielen Dank.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
Sie haben meine erste Antwort gelesen.
Haben Sie Nachfragen oder besteht noch Klärungsbedarf ?
Gern helfe ich weiter.
Andernfalls schließen Sie die Beratung bitte noch mit einer positiven Bewertung ab und honorieren damit meine Bemühungen.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
Sie haben meine erste Antwort gelesen.
Haben Sie Nachfragen oder besteht noch Klärungsbedarf ?
Gern helfe ich weiter.
Andernfalls schließen Sie die Beratung bitte noch mit einer positiven Bewertung ab und honorieren damit meine Bemühungen.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
Sie haben meine Nachrichten gelesen und weder eine Nachfrage gestellt noch eine positive Bewertung vorgenommen.
Gibt es technische Probleme ? Ich informiere gern den Kundendienst, damit Sie Unterstützung erhalten.
Falls andere Hinderungsgründe bestehen, lassen Sie mich dies wissen, damit abgeholfen werden kann.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung und Wertschätzung.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
Sie haben meine Nachrichten gelesen und weder eine Nachfrage gestellt noch eine positive Bewertung vorgenommen.
Gibt es technische Probleme ? Ich informiere gern den Kundendienst, damit Sie Unterstützung erhalten.
Falls andere Hinderungsgründe bestehen, lassen Sie mich dies wissen, damit abgeholfen werden kann.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung und Wertschätzung.