So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10294
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo,ich war selbstständig Tätig bis April 2013 und bin

Kundenfrage

Hallo, ich war selbstständig Tätig bis April 2013 und bin danach in ein Arbeitsverhältniss über 500 Euro monatlich gegangen. Im Oktober habe ich die Vermögensauskunft abgelegt. Es wären noch ca. 1000 Euro Beiträge bei der Versicherung offen. Ich war von Oktober bis Dezember Krankgeschrieben und die Krankenversicherung weigerte sich das Krankengeld zu zahlen weil ich angeblich keinen Anspruch auf Leistung habe. Nach mehreren Telefonaten wurde vereinbart das der offenen Betrag mit dem Krankengeld verrechnet wird. Dies habe ich leider NICHT schriftlich. Seither habe ich nichts von meiner Krankenversicherung gehört. Nun bin ich seit 16 November wieder im Krankengeld wegen meines Knies und jetzt weigert sich die KV wiederrum das Krankengeld zu zahlen weil ja noch Beitragsrückstand aus meiner selbstständigkeit besteht. Selbst wenn ich den offenen Beitrag jetzt anweisen würde wäre das Krankengeld aus letztem Jahr und die 4 Wochen aus diesem Jahr hinfällig denn die KV würde erst den Leistungsanspruch wieder aufnehmen wenn die Beitrage auf dem Konto der KV gutgeschrieben werden. Kann mir jemand helfen ob sich die KV im Recht befindet oder ich da irgendwas ändern kann. Für Eure Hilfe bedanke ***** ***** im Voraus. Vg Mke

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Damen und Herren,


da ich bereits die höchste Priorität gebucht hatte war eine Hochstufung nicht mehr möglich.


Sie geben einen Zeitrahmen von 15 Minten vor und nun sind wir bei 66 Stunden ohne Antwort!!!!!!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz