So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3293
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Was kann ich tun wenn nach einem Jahr pornographische Filme

Kundenfrage

Was kann ich tun wenn nach einem Jahr pornographische Filme von mir ins Netz gestellt wurden die mein privates leben nun gefährden?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
wenn die Filme in einem privaten Umfeld gemacht wurden, haben Sie gegen die Veröffentlicher sowie gegen die Webseiten-/Serverbetreiber einen zivilrechtlichen Unterlassungsanspruch. Diesen können Sie dann auch per einstweilige Verfügung durchsetzen, diese wiederum können Sie bei dem örtlichen Amtsgericht auch mündlich beantragen. Das muß aber binnen zwei Wochen geschehen, danach können Sie nur noch eine Unterlassungsklage erheben.
Parallel sollten Sie sich auch direkt per Mail an die jeweiligen Server-/Webseitenbetreiber wenden. Diese löschen üblicherweise die Filme, wenn Sie plausibel machen können, dass die Filme gegen Ihren Willen hochgeladen wurden.
Ich empfehle daher, die Betreiber direkt anzumailen und eine einstweilige Verfügung zu beantragen.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Nun ja, ich war damals in einer schwierigen Lage und wollte diese Filme tatsächlich drehen, nach Vertragsunterzeichnung wurde mir aber bewusst das ich diesen Weg doch nicht gehen möchte, der Herr hat mir dann versichert das es nicht zur Veröffentlichung kommt!
Und nun ein Jahr später steht meine Leben und mein Job sowie das Sorgerecht meines Kindes auf der Kippe!
Er bezieht damit Geld und ich verliere alles!
Den Server anzuschreiben habe ich bereits erfolglos versucht!
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
solange Sie diese Versicherung nicht schriftlich haben oder diese anderweitig beweisen können, haben Sie leider schlechte Karten.
Allerdings ist es heutzutage sehr unwahrscheinlich, dass Sie wegen eines solchen Filmes den Job und das Sorgerecht verlieren. Dazu sind massive Rechtsverstöße oder Kindesvernachlässigungen notwendig, ein pornographischer Film reicht dafür bei Weitem nicht aus.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz