So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7708
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Am 03.12.14 habe ich ein

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Am 03.12.14 habe ich ein Mahnschreiben vom AG Wedding bekommen
Ich bitte um Rechtsberatung und um Akteneinsicht und stelle hir die Frage
Was ich jetzt tuen soll ob ich Einspruch ein legen soll ?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.
RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.

Handelt es sich um einen Mahnbescheid des AG Wedding?

Kennen Sie den Auftraggeber, der diesen Antrag gestellt hat?

Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.

Vielen Dank!


JACUSTOMER-redkjujx- :

Sehr geehrter Hr.Schröter ,

JACUSTOMER-redkjujx- :

Ich würde ihnen gerne das Mahnschreiben per Mail zukommen lassen damit Sie mir weitere Tipps oder Infos geben können

RA Schröter :

Handelt es sich hier um einen Mahnbescheid des AG Wedding?

JACUSTOMER-redkjujx- :

Ja es handelt sich um ein Mahnbescheid des AG Wedding

RA Schröter :

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Sie können sicherlich eine Akteneinsicht beantragen. Da das Verfahren aber elektronisch geführt wird, erhalten Sie einen Ausdruck der elektronischen Mahnakte. Die Informationen werden in dem jetzigen Verfahrensstand maximal eine Seite betragen und nicht mehr Informationen enthalten als der Mahnbescheid, der Ihnen zugegangen ist.

Wenn Sie den Auftraggeber und auch die geltend gemachte Forderung nicht zuordnen können, sollten Sie in jedem Fall gegen den Anspruch Woiderspruch einlegen.

Der Antragssteller muss dann, wenn er das Verfahren fortsetzen will, weitere Gerichtskosten einzahlen und den Anspruch in einer Klageschrift begründen.

Dann erfahren Sie auch, um was für eine Forderung es sich handelt und aus welche Anspruch diese hergeleitet wird.

Gerne können Sie mir den Mahnbescheid per Email zukommen lassen.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

JACUSTOMER-redkjujx- :

Danke für Ihre Antwort ich bräuchte Dan nochmal ihre E Mail Adresse

RA Schröter :

Die Emailadresse finden Sie hier:

http://www.justanswer.de/anwalt/expert-raschroeter/?rpt=3800

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz