So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10577
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Berechnung von Zusatzurlaub

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine Frage zur Berechnung von Zusatzurlaub im TVöD-K §27 Meine Frau arbeitet im Krankenhaus als Teilzeitbeschäftigte 50%. Sie hat dieses Jahr sehr viele Nacht- aber auch Tagdienste gearbeitet. Für die Monate August, November und Dezember bekam Sie keine Schichtzulage. In den restlichen Monaten bekam Sie eine Schichtzulage von 20,-€ je Monat. Frage 1: Darf die Schichtzulage überhaupt wegen Teilzeit von 40,-€ auf 20,-€ gekürzt werden? Siehe Urteil: http://www.juraforum.de/urteile/lag-schleswig-holstein/lag-schleswig-holstein-urteil-vom-27-03-2007-az-5-sa-55706 Meine Frau bekommt für die vier zusammenhängenden Schichtarbeits-Monate Jan-Apr einen Arbeitstag Zusatzurlaub. Für die geleisteten Nachtarbeitsstunden der restlichen Monate hat sie laut Personalbüro keinen Anspruch auf Zusatzurlaub da dieser durch die Zahlung der Schichtzulage bereits abgegolten sei. Frage 2: Ist das so tatsächlich richtig? Siehe Link: http://betriebsrat-gegendenstrom.de/texte/Wechselschichtarbeit.pdf (Block... Schichtzulage: 40 € pro Monat bei ständiger Schichtarbeit, bei nichtständiger Schichtarbeit 0,24 € pro Stunde. Wechselschicht- und Schichtzulagen sowie Zusatzurlaubstage erhält man immer für die geplanten Schichten (§ 27, Abs. 3.1, Protokollerklärung 1) Frage 3: Wenn meine Frau tatsächlich Anspruch auf Zusatzurlaubstage wegen der geleisteten Nachtarbeitsstunden hat, gilt dann für sie resultierend aus §27 3.1 und 3.3 statt z.B. 150 Nachtstd. -> 1 Arbeitstag Zusatzurlaub nicht: 75 Nachtstd. -> 1 Arbeitstag Zusatzurlaub? Vielen Lieben Dank, ***

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team