So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21812
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich wurde in der Bahn von einer sehr beleibten Frau körperlich

Kundenfrage

Ich wurde in der Bahn von einer sehr beleibten Frau körperlich bedrängt. Sie setzte sich, da der Notsitz nur 37 cm breit war auf mich, ich konnte nicht ausweichen da neben mit die Rückenlehne eines Normalen Sitzes war. Sie gab mir mit ihrem Ellenbogen mehre Stöße in die Magengegend. Ich kam von einem Arztbesuch. Der Orthopäde gab mir in da linke Knie eine Spritze, um eine evtl. Kniegelenk-Op. zu vor zukommen. Auf dieses geschädigte Knie setzte sich diese sehr beleibte Frau. Ich muß hinzufügen, dass meine Wirbelsäule in zwei Op. versteift wurden LWK 3 /4 dann noch LWK 4/5. Durch dieses Bedrängnis hatte ich ein Panik-Attacke, Herzbeschwerden, Angstbeschwerden (Todesangst). Die Situation eskalierte, und es kam zu einer Affekt-Handlung von mir, um mich zu befreien. Ich bin Jahrgang 1933.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Sie geben an, die Dame habe ihrerseits Anzeige erstattet - wessen hat sie Sie denn beschuldigt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Körperverletzung und Beleidigung.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Der Straftatbestand der Körperverletzung ist von Ihnen nicht verwirklich worden, denn wenn Sie als Folge der extrem empfundenen Bedrängungssituation (die Frau hat sich auf Sie gesetzt) in Todesangst versetzt worden sind, und wenn Sie unter diesen Umständen versucht haben, sich von der körperlichen Last der Frau reflexartig zu befreien, d***** *****egt schon keine willensgetragene und vorsätzliche Handlung vor, die Grundlage für eine Körperverletzung sein könnte.

Zudem haben Sie in berechtigter Notwehr gehandelt (§ 32 StGB), denn das Hinsetzen der Frau stellte einen gegenwärtigen und rechtswidrigen Angriff auf Ihre Person dar - gegen diesen Angriff durften Sie sich daher auch zur Wehr setzen!

Sie haben sich daher nicht einer Körperverletzung strafbar gemacht.

Anhaltspunkte für eine Strafbarkeit Ihrerseits wegen Beleidigung liegen ganz ersichtlich ebenfalls nicht vor, so dass Sie sich auch nicht nach § 185 StGB strafbar gemacht haben.

Die Dame hat sich hingegen ihrerseits einer Körperverletzung nach § 223 StGB zu Ihrem Nachteil strafbar gemacht. Zudem stellt die Äußerung "Du alter Kacker hast mir keinen Platz gemacht" eine strafbare Beleidigung dar!

Ich kann mich daher nur der Empfehlung der Polizei anschließen und Ihnen anraten, gegen die Dame wegen der hier in Betracht kommenden Straftaten Strafanzeige zu erstatten.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf Sie an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern. Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten.

Ich bitte Sie daher noch einmal, gemäß den Vertragsbedingungen dieses Portals eine positive Bewertung abzugeben, so dass eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für etwaige Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz