So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3263
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo. mein freund der schiedsrichter ist wurde verprügelt

Kundenfrage

Hallo. mein freund der schiedsrichter ist wurde verprügelt bei einem fussßballl spiel. diese sache wurde auch publik gemacht: http://www.stern.de/sport/fussball/hannover-c-jugendspieler-pruegeln-schiedsrichter-krankenhausreif-2158467.html
wie kann man und muss man jetzt das weitere vorgehen? welchen anspruch hat er und gegen was wurde hier alles verstoßen außer köperverletzung? bitte erzählen sie alles was dazu wissen, weil mir diese sache emotional sehr ans herz geht.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
ein Ermittlungsverfahren wurde bereits eingeleitet, daher erübrigt sich eine Strafanzeige. Jedoch kann sich der Freund dem Strafverfahren anschließen und als Nebenkläger aktiv werden. Dadurch kann er Einfluß auf den Ablauf des Verfahrens nehmen, sollte dafür aber einen Strafverteidiger einschalten (Strafverteidiger treten auch für Nebenkläger auf, auch wenn es da nichts zu verteidigen gibt).
In jedem Fall sollte der Freund Einsicht in die Ermittlungsakte nehmen. Als Geschädigter hat er Anspruch auf Schadensersatz gegen die Angreifer, die Ermittlungsakte wird ihm da wichtige Beweise liefern. Ersatzfähiger Schaden sind in jedem Fall die Kosten für Arzt und andere Heilmaßnahmen, aber auch der Verdienstausfall. Sind bleibende Schäden vorhanden, kann er auch Schmerzensgeld fordern.
Zusätzlich hat er einen Unterlassungsanspruch, d.h. er kann gegen die Angreifer eine einstweilige Verfügung auf Unterlassen und Fernhalten beantragen. Zuständig ist hierfür das örtliche Amtsgericht, da die Antragsstelle.
Die Klage bzw. der Antrag und die Einsicht in die Akte sind etwas kompliziert, ich empfehle daher die Einschaltung eines Anwaltes.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

das heisst man kriegt nur schmerzensgeld wenn man bleibende schäden davon gertragen hat? auch wenn man schläge und tritte verkraften musste, die keine bleibende schäden hinterließen? welche funktion hat jetzt der strafverteidiger? können sie mir das nochmal näher erläutern? erkläre sie es mir als wäre ich 6 jahre alt.

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
das ist korrekt, es zählen nur bleibende Schäden. Dazu gehören auch Knochenbrüche, selbst wenn sie verheilen, oder offene Wunden, wenn Narben zurückbleiben. Blaue Flecken und ähnliche Blutergüsse ohne bleibende Nachwirkungen zählen nicht.
Den Strafverteidiger habe ich empfohlen, weil diese die größte Erfahrung mit Strafprozessen haben. Dieser kann und sollte den Freund auch als Nebenkläger im Strafprozess vertreten. Als Nebenkläger nimmt der Freund dann neben der Staatsanwaltschaft an dem Strafprozess gegen die Täter teil und kann so Einfluß auf deren Verurteilung nehmen.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine positive Bewertung der Antwort, damit meine Vergütung ausgezahlt werden kann.
Vielen Dank ***** *****
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz