So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16753
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich habe 2013 das elterliche Grundstück von meiner Mutter geerbt.

Kundenfrage

Ich habe 2013 das elterliche Grundstück von meiner Mutter geerbt. Mein Vater hat im gemeinsamen Wohnhaus lebenslanges Wohnrecht. Ich möchte meinem Sohn nun einen Teil
des Grundstückes zwecks Einfamilienhausbau vemachen. Das geht laut Klausel im Notarvertrag nur mit schriftlichem Einverständnis meines Vaters. Wie muss diese schriftliche
Erklärung aussehen bzw. was muss ich dabei beachten damit diese rechtsgültig ist.
Mit freundlichen Grüßen
Matthias Dähne
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Darf ich fragen
Sie möchten es dem Sohn schenken ?
Ist denn das Wohnrecht im Grundbuch eingetragen ?
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Das Grundstück möchte ich meinem Sohn schenken.

Das Wohnrecht meines Vaters ist im Grundbuch eingetragen.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Schriftform bedeutet , dass auf einem Blatt Papier eine Unterschrift enthalten sein muss.
Hiermit erkläre ich mich, damit einverstanden , dass das Haus an meinen Enkel........ Übergeben wird
Darum. Unterschrift
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank ***** ***** Verständnis.