So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1730
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage in Bezug

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe eine Frage in Bezug auf einen Arbeitsunfall.
Und zwar habe Mitte September diesen Jahres ein Arbeitsunfall als Fleischer erlitten.
Dabei habe ich mir am linken Daumen Teilweise die Strecksehne durchtrennt.Da die Firma kein Arbeitsschutz gestellt und mir keine Sicherheitsunterweisung gegeben haben,wollte ich mal nachfragen ob der Haftungsausschluss des Arbeitgebers hier überhaupt in Kraft tritt?
Ausserdem wurde ich 2 Tage nach dem Unfall in der Probezeit
gekündigt.Die BG bezahlt Verletztengeld und Heilkosten.Jetzt habe ich gelesen
das die BG auch eine Fahrzeughilfe anbietet.Bezahlt die BG mir ein Fahrzeug damit ich eine neue Arbeitsstelle erreichen kann?Der Alte Arbeitgeber war von meiner Wohnung nur 200Meter von mir weg,da brauchte ich ja kein Auto.Zur Zeit habe ich wie gesagt kein Auto.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 2 Jahren.
Customer:

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage. Eine wichtige Frage noch vorab: Haben Sie schriftlich Ihre Ansprüche beim Arbeitgeber bereits geltend gemacht bzw. hat dieser, wenn ja, diese abgelehnt? Es geht um das Eingreifen der vertraglichen in aller Regel geltenden Ausschlussfrist für Ansprüche aller Art aus dem Arbeitsverhältnis. Vue

Customer:

Vielen Dank ***** *****

Kunde :

Hallo leider nicht ausser das mein Resturlaub ausgezahlt werden sollte.

Customer:

Danke, ***** ***** in Ihrem Arbeits- und/Tarifvertrag über eine Ausschlussfrist etwas, diese beträgt oftmals nur 2-3 Monate.

Kunde :

Ja da steht was von 3 Monaten der Unfallwar am.12

Kunde :

12.09.14

Customer:

Vielen Dank. Dann sollten Sie dieses am besten noch diese Woche schriftlich mit Einschreiben zu Fristwahrung geltend machen, gerne auf Basis aufgrund der von mir sogleich genannten Ansprüche:

Customer:

Sie können neben Schmerzensgeld auch weitere Ansprüche möglicherweise gelten machen, denn es gilt:

Kunde :

Ich danke ***** ***** passiert wenn der Ehemalige Arbeitgeber ein Anwalt einschaltet und er dieses ablehnt und wo ist die Grenze beim Schmerzensgeld ich kenne mich ja garnicht aus

Customer:

Sofern hier tatsächlich ein vorsätzliches Unterlassen vorliegt, wäre eine Haftung möglich in Bezug auf mangelnden Arbeitsschutz und keiner Sicherheitsunterweisung.

Customer:

Die BG wird dieses auch prüfen.

Customer:

Zu Ihrer eben gestellten Frage:

Customer:

Wenn Ihr Ex-Arbeitgeber einen Anwalt einschaltet, sollten Sie das Gleiche aus Gründen der Waffengleichheit tun.

Customer:

Das Schmerzensgeld kann durchaus einige hundert Euro betragen,

Customer:

Zur Fahrzeughilfe:

Customer:

Das stimmt, denn Unfallverletzte haben Anspruch auf Kraftfahrzeughilfe, wenn sie infolge Art oder Schwere des Gesundheitsschadens nicht nur vorübergehend auf die Benutzung eines Kraftfahrzeugs angewiesen sind, um ihren Arbeitsort, den Ort der beruflichen oder schulischen Ausbildung zu erreichen.

Kunde :

Meinen Sie ich hätte Chancen das es vorsätzlich und nicht fahrlässig von Arbeitgeber war

Customer:

Gut, das wäre genau zu prüfen, ich würde dieses aber mit der BG erörtern, es müsste dann ermittelt werden, was natürlich etwas langwieriger sein kann, aber Chancen sehe ich aufgrund des Unterlassens durchaus.

Customer:

Sie sollten das versuchen - unbedingt.

Kunde :

Die Bg hat.mir telefonisch mitgeteilt das wohl keine Fahrzeughilfe in betracht komme weil ich nicht durch den.Unfall behindert bin.

Customer:

In Ordnung, diese Auskunft von der BG scheint nach meiner Prüfung in der Tat schlüssig und durchaus nachvollziehbar.

Customer:

Haben Sie noch Nachfragen`?

Kunde :

Im Moment nicht.Ich danke ***** ***** werde ihre Arbeit bewerten somit Sie ihr Honorar kriegen.

Customer:

Ansonsten danke ***** ***** für Ihre Bewertung.

Customer:

Vielen Dank für Ihre Nachricht und noch für Ihre Bewertung. Die habe ich noch nicht bekommen. Vielen Dank ***** ***** und alles Gute Ihnen.