So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Wie kann ich eine Privatklage schreiben da sie der Anklage

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen undHerren, Wie kann ich eine Privatklage schreiben da sie der Anklage Schrift ähneln muss unter anderem brauche ich Abschriften aus der Beschuldigten Akte und wie komme ich an sie ran ??? Ich bitte um Antwort

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 2 Jahren.
hsvrechtsanwaelte :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage. Eine Frage vorab: Haben Sie nun Akteneinsicht erhalten oder noch nicht? Wurden Sie auf einen Anwalt verwiesen? Um welches Delikt geht es, was zum Gegenstand der Privatklage gemacht werden soll. Vielen Dank für Ihre Info, die für eine adäquate Antwort notwendig sind.

JACUSTOMER-redkjujx- :

Akteneinsicht habe ich beantragt

JACUSTOMER-redkjujx- :

Es geht um Körperverletzung

JACUSTOMER-redkjujx- :

Ich kann eine Privatklage einreichen

JACUSTOMER-redkjujx- :

Ich würde auf keinen Anwalt verwiessen

hsvrechtsanwaelte :

In Ordnung, danke ***** ***** Ihnen gerne wie folgt:

hsvrechtsanwaelte :


§ 374 StPO sieht dazu vor: Im Wege der Privatklage können vom Verletzten verfolgt werden, ohne daß es einer vorgängigen Anrufung der Staatsanwaltschaft bedarf,

hsvrechtsanwaelte :

4. eine Körperverletzung (§§ 223 und 229 des Strafgesetzbuches), womit also in der Tat ein Privatklagedelikt vorliegt.

hsvrechtsanwaelte :

§ 380 StPO sieht jedoch vor, je nach Landesrecht (was zu prüfen wäre):






(1) Wegen Hausfriedensbruchs, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses, Körperverletzung (§§ 223 und 229 des Strafgesetzbuches), Bedrohung und Sachbeschädigung ist die Erhebung der Klage erst zulässig, nachdem von einer durch die Landesjustizverwaltung zu bezeichnenden Vergleichsbehörde die Sühne erfolglos versucht worden ist.



hsvrechtsanwaelte :

§ 381 StPO bestimmt für den Antrag und dessen Form:






Die Erhebung der Klage geschieht zu Protokoll der Geschäftsstelle oder durch Einreichung einer Anklageschrift. Die Klage muß den in § 200 Abs. 1 bezeichneten Erfordernissen entsprechen. Mit der Anklageschrift sind zwei Abschriften einzureichen.



hsvrechtsanwaelte :

Das sähe z. B. so aus:

hsvrechtsanwaelte :

Einen kleinen Moment noch, danke...

hsvrechtsanwaelte :

Der Antragsteller sollte die Privatklage mit einer plausiblen Beweisführung versehen, ähnlich einem überzeugenden Ermittlungsergebnis in der staatsanwaltlichen Anklageschrift und es sollte dort entsprechend § 203 StPO ein hinreichenden Tatverdacht belegt werden.

hsvrechtsanwaelte :

Privatklage (Muster nach


Deutsches Anwalt Office Premium AnwaltFormulare, § 43 Strafrecht / 5. Muster: Privatklage



  • Amtsgericht _________________________ Az: _________________________ Privatklage des A, _________________________ (Adresse) – vertreten durch seine gesetzlichen Vertreter X und Y

  • – Privatkläger –

  • Prozessbevollmächtigte: RAe _________________________ gegen B, _________________________ (Adresse)

  • – Privatbeklagter –

  • Prozessbevollmächtigte: RAe _________________________ wegen _________________________ Namens und in Vollmacht des Privatklägers erhebe ich

  • Privatklage

  • und beschuldige den Privatbeklagten, _________________________ (Darstellen des Tatvorwurfs). Der Privatbeklagte hat damit _________________________ und sich damit eines Vergehens der _________________________ strafbar gemacht. Der Privatkläger hat am _________________________ Strafantrag gestellt. Die 3-Monats-Frist wurde folglich eingehalten. Mit Verfügung der Staatsanwaltschaft _________________________ vom _________________________ – _________________________ (Az. der Staatsanwaltschaft) – wurde der Privatkläger auf den Privatklageweg verwiesen.


Beweismittel:



  • 1. • Strafanzeige und Strafantrag des Privatklägers vom _________________________

  • 2. • Einstellungsverfügung der Staatsanwaltschaft Freiburg vom _________________________

  • 3. • Zeuge Z, _________________________ (Adresse)

  • 4. • Zeugin XY, _________________________ (Adresse)


Der am _________________________ durchgeführte Sühnetermin bei der Gemeinde _________________________ war erfolglos.

Der Gebührenvorschuss in Höhe von 30 EUR wird durch beiliegenden Verrechnungsscheck entrichtet.

Ich beantrage, das Hauptverfahren zu eröffnen und Termin zur Hauptverhandlung zu bestimmen.

Begründung:

_________________________ (Darstellen des Sachverhalts ähnlich einer Anklage samt des wesentlichen Ermittlungsergebnisses.)

Der Privatbeklagte hat sich mithin einer Straftat _________________________ strafbar gemacht.

Diese Straftat ist ahndungsbedürftig, weil der Privatbeklagte erklärt hat, weiterhin so handeln zu wollen. Es besteht mithin die Gefahr, dass das strafbare Tun in vergleichbarer Weise auch in Zukunft fortgesetzt wird.

hsvrechtsanwaelte :

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben und danke ***** *****ür Ihre Bewertung, wenn Sie keine Nachfragen mehr haben.

hsvrechtsanwaelte :

Haben Sie noch Nachfragen? Ansonsten danke ***** ***** für Ihre Bewertung.

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz