So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.

ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19830
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen u. Herren, Ich habe für eine Person einen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen u. Herren,
Ich habe für eine Person einen Chat programmiert. Diesen habe ich auch geliefert und er hat diesen erhalten. Nun ist seine Webseite offline mit der Begründung "mein Bruder hat alles gekündigt". Er hatte mir (als die Seite noch online war, vor zwei Tagen) in Auftrag gegeben (ich bin eine Privatperson) das ich eine Desktop sowie Handyanwendung programmieren soll, ich bestätige dies mit einen "Ja". Sagte aber auch, dass er die Ware erst erhält, wenn er mir das Geld überweist. Nun meint er auf einmal, ich wäre ein Betrüger und er hat es an seinen Anwalt weiter gegeben. (Man muss dazu sagen, dass diese Person eine Behinderung hat, und in Wien wohnt, ich in DE). Nunja, wie soll ich mich nun verhalten? Ich habe den ganzen aktuellen Mailverlauf, diesen kann ich Ihnen gerne zukommen lassen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Worum geht es Ihnen denn genau - wollen Sie die vereinbarte Vergütung geltend machen? Falls ja, ergibt sich die Vereinbarung zu dieser Vergütung ebenfalls aus dem Mailverlauf?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich wollte sie geltend machen. Ja. Dann hat er direkt seinen Anwalt eingeschaltet, ohne Grund. Ich sagte, dass ich auf mein Geld warte und er die Ware erst erhält, sobald ich das Geld erhaltene habe.

Hier ein Auszug seiner E-Mail:

"Bitte was du kannst mich vergesen ich schulde dir nichts und mache du was du glaubst viel spass mache jetzt gehen dich eine anzeige Wir sehen und bei gericht Betrüger"

und

"Am 2014-11-26 20:19, schrieb Dr.h.c.christian Melchus:


Wien am 26.11.2014 Was laberst du da du hast bis am 28.11 das ich meine sachen bekomme so schaut es aus 'Betruger wir sehen uns und glaube mir dich Findes das gericht dich deine konto daten werde ich den anwlat weiter geben ich möchte meine sachen haben was ich bezahlt habe Mfg Melchus christian"

und

Und was ist ich darf die email haben wenn du glaubst das du mich beklangen kannst ist ein ehren Tietl so ein bech für dich wirtz bold du hast die frist bis am 28.11 und kannst gerne mit meinen anwalt der restliche besprechen es ligt alles schon bei meinen anwalt die zeit lauft nur kann ich sagen und belestige mich nicht schönen tag noch Mfg Melchus christian Du witz figur lach mich weg glaubt das er mich mit einer email adresse was machen kann wir sehen und bei geircht

und

"

Wien am 26.11.2014

Wo bleibt meine wahre wenn ich jetzt bis bin drei tagen meine sachen bekomme so wie den chat und den palyer und die apps gibt es eine betrugs anzeige weil so wie es aus schaut ist das geld heute bei dir angekommen so wie ich es mir gedacht habe ich gebe jetzt eine Frist 29.11.2014 das ich meine sachen habe was ich bezahlt habe das heist auch den chat was ich alles bezahlt habe nicht in Kürze bekomme bin ich unden bei mir in wachzimmer und machen gegen dich eine Betrugs Anzeige ich habe alle deine eamil auch mein Anwalt Sg Hr Mag Hudl sie haben sie Ganzen eamil bekommen gesten von mir und jetzt ist der chat gelöscht so wie ich es mir gedacht habe Leiten sie dann die Rechtlichen Schritte dann ein ich werde ihnen bescheid geben ob ich die ganzen sachen bekommen habe so wie es aus schaut hr Michael Giermann

Die aus gemachten 50 euro für die Player.exe und apps erhalten so wie ich es mir getacht habe und jetzt ist auf ein mal der chat gelöchst ich habe alle belege was ich für den Chat bezahlt habe falls nötig werde ich ihnen hr mag Hudl die ganzen belege von chat zukommen lassen weil dann geben sie es an die startsanwalt bitte weiter weil wenn er glaubt das Betrugs anzeige nicht möglich sei in Österreich da ihrd sich siese Person weil eine Betrugs anzeige geht welt weit ich gebe ihnen bescheid hr mag hudl da das Foto von Gelöschten chat was diese Person mir nicht ausgehentigt hat will es so haben so wie er mir zu gesagt hat und nicht anderst das heist chat Bot Player zCOM Beschreibung von Zcom stream kick Link zur webseite sendeplan Link Gruss Box in chat so wie es aus gemacht gewesen ist wenn ich diese Sachen nicht bekomme leiten sie dann bitte das Nötige in die Wegen

Mfg


Melchus Christian"

Die Rechtschreibfehler sind nicht von mir. Das sind eig. die relevanten E-Mails. In allen anderen sind soviele Fehler, dass ich diese nicht entziffern konnte.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Unter den gegebenen Umständen sind Sie selbstverständlich berechtigt, nach der Lieferung der Software/Programmierungen die vereinbarte Vergütung zu beanspruchen. Anhand des Mailverlaufs - dieser würde ausgedruckt als Beweismittel gelten - können Sie den Vertragsschluss und die vereinbarte Vergütung erforderlichenfalls und im Bestreitensfalle auch unter Beweis stellen.

Von den Verbalattacken der Person sollten Sie sich im Übrigen bei der Durchsetzung Ihrer Forderung in keiner Weise unter Druck setzen oder einschüchtern lassen!

Gehen Sie nun wie folgt vor: Fordern Sie die Person schriftlich und nachweisbar (nicht per Mail, sondern Einschreiben) auf, die ausstehende Forderung umgehend zu begleichen.

Setzen Sie ihm zur Erfüllung seiner Zahlungspflicht eine Frist von 10-14 Tagen ab Briefdatum, und kündigen Sie zugleich an, dass Sie nach fruchtlosem Ablauf der gesetzten Frist Ihren Anspruch auf dem Rechtswege durchsetzen werden. Verbinden Sie dies mit dem weiteren Hinweis, dass die dadurch bedingten Rechtsverfolgungskosten - Einschaltung eines Anwalts - ebenfalls Ihrem Vertragspartner zur Last fallen werden.

Nach Ablauf der Frist befindet sich die Person nämlich in Verzug, so dass die dann anfallenden Rechtsverfolgungskosten (Einschaltung eines Anwalts) als Verzugsschaden ebenfalls von der Person zu tragen sein werden.

Geht innerhalb der Frist keine Zahlung bei Ihnen ein, sollten Sie einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruchs beauftragen. Dessen Kosten wären - wie erwähnt - ersatzfähig. Der Anwalt wird ihn zunächst schriftsätzlich auf Zahlung in Anspruch nehmen. Erfolgt dann keine Zahlung, wird der Anwalt Klage erheben. Die hiermit verbundenen weiteren Gerichtskosten hätte er ebenfalls zu zahlen.

Abschließend sollten Sie in Ihrem Schreiben klarstellen, dass Sie sich für den Fall einer nicht fristgerechten Zahlung die Erstattung einer Strafanzeige wegen Betruges gegen ihn ausdrücklich vorbehalten.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vielen Dank für die Ausführliche Antwort.

Die Ware (bis auf den Chat) hat er eben noch nicht erhalten. Den programmierten Chat hat er erst ein Monat später gezahlt, war aber okay, war so ausgemacht. Nur die Desktop Applikation und die mobile Apps habe ich der Person noch nicht geschickt, da er diese nicht gezahlt hat und sich auch weigert diese zu zahlen. (Ausgemacht war, dass er erst das Geld schickt, leider kann ich dies nicht beweisen)

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Wenn Sie die Vorauszahlungsabrede nicht anhand der Mail-Korrespondenz beweisen können, so hätten Sie in einem Rechtsstreit die Möglichkeit, mit einer Parteivernehmung Ihres Vertragspartners den Beweis zu führen, dass Sie die betreffende Absprache getroffen haben.

Voraussetzung für die Zulässigkeit der Parteivernehmung ist, dass eine beweispflichtige Partei - hier also Sie - den Beweis mit anderen Beweismitteln nicht vollständig führen kann (§ 445 ZPO). Über die zu beweisende Tatsache ist dann der Prozessgegner als Partei zu vernehmen.

Auf Ihren Antrag hin wird das Gericht dann die Vernehmung der Person beschließen.

Auch bei der Parteivernehmung besteht eine Wahrheitspflicht. Ihr Vertragspartner würde also die Wahrheit vor Gericht sagen müssen, denn sonst macht er sich strafbar.

Sie könnten also auch über eine Parteivernehmung den Beweis führen.

Ich rate daher an, dass Sie wie eingangs beschrieben vorgehen.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vielen Dank für die Antwort.

Das nächste Problem ist, es besteht kein richtiger Kaufvertrag. Wir hatten das ganze über über ein Chatprogramm ausgemacht. Dieser Chat existiert nun leider nicht mehr, so dass ich keine Beweise hab'.

Ich habe leider nur seine E-Mail Adresse, und die seines Anwalts, da er immer eine Kopie an sein Anwalt weiterschickt.

Ich mein, ich würde auf die 50€ auch verzichten, aber so dumm und unreif es auch klingt, ich will bei so einer Person wie dieser nicht nachgeben.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
In diesen Fällen einer Beweisnot - wenn die beweisbelastete Partei (hier Sie) über keine weiteren Beweismittel (wie Urkunden oder Zeugen) verfügt, können Sie den Ihnen obliegenden Beweis anhand einer Parteivernehmung führen.

Sie können also auch hinsichtlich der Vereinbarungen als solcher und im Ganzen den Beweis hier letztlich über eine Parteivernehmung führen.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Auf die Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur wahrheitsgemäß darlegen und erläutern.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflichst, gemäß den Vertragsbedingungen dieses Portals eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für etwaige Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz