So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo. Ich hätte ein paar Fragen wegen der ungerechtfertigten

Kundenfrage

Hallo. Ich hätte ein paar Fragen wegen der ungerechtfertigten Bearbeitungsgebühren der Kredite.
Kann man die zurück fordern auch wenn der Kredit bereits fertig bezahlt und somit beendet ist.
Wie läuft das bei Krediten die aufgrund ausbleibender Zahlung gekündigt wurden, aber noch in raten bedient werden. Kann man da die Bearbeitungsgebühren auch zurück fordern. Wird die Gebühr da verrechnet oder kann man die sich trotzdem auszahlen lassen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:
Man kann in beiden Fällen die Bearbeitungsgebühren erstattet verlangen, wenn es sich um Privatkredite handelt und die Kredite nicht vor 2004 aufgenommen worden sind.
Man kann die Gebühr direkt zurückfordern oder auch mit der Bank klären, dass diese verrechnet wird. Dann muss aber der gesamte Kredit neu berechnet werden, da sich diese Verrechnung auf die Höhe der Raten auswirkt.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Kann man das per email machen oder muss man das schriftlich fordern. Und wie formuliert man soetwas

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Per Fax oder Post ist am besten.

Folgendes Musterschreiben kann man verwenden:

Betreff: Darlehensvertrag-Nr. ..............

Erstattung der Bearbeitungsgebühr

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu oben bezeichnetem Darlehensvertrag haben Sie mir für die Kreditbearbeitung ein Entgelt in Höhe von ............ Euro berechnet.

Die Berechnung einer Kreditbearbeitungsgebühr ist unzulässig, da die Kreditbearbeitung keine Leistung für den Kunden darstellt, sondern im eigenen Interesse der Bank erfolgt. Das hat der Bundesgerichtshof, Urteile vom 13.05.2014, Aktenzeichen: XI ZR 170/13 und XI ZR 405/12 entschieden.

Sie haben mir die Kreditbearbeitungsgebühren nach § 812 Abs. 1 Satz 1 1. Fall BGB zu erstatten.

Ich verlange von Ihnen, den Kredit gemäß § 494 Abs. 5 BGB - unter Berücksichtigung der Unwirksamkeit der Kreditbearbeitungsgebührenvereinbarung - neu abzurechnen und den sich zu meinen Gunsten ergebenden Saldo nebst aus Überzahlung gezogenen Nutzungen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu erstatten. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshof ist davon auszugehen, dass Banken 5 Prozentpunkte über dem jeweiligen Basiszinssatz erwirtschaften und dementsprechend herauszugeben haben (Urteil vom 12.05.1998, Aktenzeichen: XI ZR 79/97, Urteil vom 07.06.2011, Aktenzeichen: XI ZR 212/10 m. w. N.).

Jedenfalls haben Sie mir gemäß § 818 Abs. 1 BGB die Nutzungen herauszugeben, die auf Zahlung der nicht geschuldeten Kreditbearbeitungsgebühren entfallen.

Meine Forderung auf Erstattung der Bearbeitungsgebühren und Neuabrechnung des Kredits ist auch nicht verjährt. Die kenntnisabhängige dreijährige Verjährung begann erst Ende 2011 zu laufen. Davor war die Rechtslage unsicher und die Klageerhebung unzumutbar (BGH, Urteile vom 28.10.2014, Az. XI ZR 348/13 und XI ZR 17/14).

Bitte überweisen Sie den sich bei der Neuabrechnung ergebenden Betrag, mindestens aber (Höhe der bis jetzt gezahlten Gebühr = Gesamtgebühr geteilt durch Gesamtzahl der Raten mal Zahl der gezahlten Raten) Euro (Summe der bereits gezahlten Gebühren = Gebühr insgesamt / Gesamtzahl Raten * bisher gezahlte Raten) zuzüglich Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz ab Zahlung der Gebühren auf mein Konto mit der IBAN (Kontonummer). Den Eingang des Geldes erwarte ich bis spätestens zwei Wochen nach Zugang dieses Schreibens bei Ihnen.

Sollten die Neuabrechnung und die Zahlung ausbleiben, werde ich ohne weitere Ankündigung rechtliche Schritte einleiten, und Sie müssten dabei anfallende Kosten zusätzlich übernehmen.

Für Ihre Bemühungen: Vielen Dank ***** ***** Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke für die Vorlage. Jetzt müsste ich nur noch wissen ob darlehensgebühren das gleiche sind wie Bearbeitungsgebühren.

Was ist die Wertermittlungsgebühr und kann man die auch zurück fordern.

Das gleiche bräuchte ich für die sogenannte Abschluss Gebühr. Da wzrde nämlich ein Betrag auf daa bausparkonto gebucht um die Anschlussgebühr abzudecken.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Jetzt müsste ich nur noch wissen ob darlehensgebühren das gleiche sind wie Bearbeitungsgebühren.

- Was genau steht dazu im Vertrag?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Bei dem einen Kredit steht nichts von Bearbeitungsgebühr, sondern nur darlehensgebühr.

Und ein anderer Kredit hat nur eine Wertermittlungsgebühr und eine Abschluss Gebühr abgerechnet.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Können Sie die Unterlagen mal schicken?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Per Post oder Mail oder Fax.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Per E-Mail bitte.