So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3506
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Ich warte auf meine Unterschriften zur Prüfungszulassung von

Kundenfrage

Ich warte auf meine Unterschriften zur Prüfungszulassung von meinem Professor. Es handelt sich lediglich um Unterschriften meiner 30 Prüfungsfälle und einer Bescheinigung zum Praktikum.Wenn ich bis 15.12.14 nicht die Unterlagen habe, kann ich nicht zur Prüfung zugelassen werden. Erste Erinnerung habe ich bis zum 27.11.14 angefordert. Außerdem ist er sauer, weil ich eine angebotene Stelle nach dem Praktikum nach 6 Monaten wegen Überlastung abgebrochen habe. Gibt es eine Rechtsgrundlage, was kann ich tun, um rechtzeitig die prüfungsunterlagen zu bekommen?

Wann kann ich denn mit einer Beantwortung meiner Frage rechnen?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Customer:

Sehr geehrter Ratsuchender,

Customer:

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Customer:

Welche Prüfungsordnung in welchem Bundesland kommt in Ihrem Fall zur Anwendung ?

JACUSTOMER-uubf9h6e- :

Ich bin in der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten .

JACUSTOMER-uubf9h6e- :

Landesprüfungsamt Niedersachsen

Customer:

Vielen Dank ! Ich werde das prüfen und melde mich dann wieder.

Customer:

Die Zulassung zur Prüfung ergibt sich aus § 7 der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten.

Customer:
(1) Die zuständige Behörde nach § 8 Abs. 2 entscheidet auf Antrag des Prüflings über die Zulassung zur staatlichen Prüfung und im Benehmen mit der Leitung der Ausbildungsstätte über die Ladungen zu den Prüfungsterminen. Die Prüfungstermine sollen nicht früher als zwei Monate vor dem Ende der Ausbildung liegen.

(2) Die Zulassung zur Prüfung wird erteilt, wenn folgende Nachweise vorliegen:
1.

die Geburtsurkunde und alle Urkunden, die eine spätere Namensänderung ausweisen,

2.

der Nachweis über die bestandene Abschlußprüfung im Studiengang Psychologie, die das Fach Klinische Psychologie einschließt, oder eine Bescheinigung über eine gleichwertige Ausbildung nach § 5 Abs. 2 Nr. 1 Buchstabe b oder c des Psychotherapeutengesetzes,

3.

die Bescheinigung nach § 1 Abs. 4 über die Teilnahme an den Ausbildungsveranstaltungen und

4.

mindestens zwei Falldarstellungen nach § 4 Abs. 6, die von der Ausbildungsstätte als Prüfungsfall angenommen wurden.


(3) Die Zulassung zur Prüfung und die Ladungen zu den Prüfungsterminen sollen dem Prüfling spätestens zwei Wochen vor Prüfungsbeginn schriftlich mitgeteilt werden.

(4) Die besonderen Belange behinderter Prüflinge sind zur Wahrung ihrer Chancengleichheit bei Durchführung der Prüfungen zu berücksichtigen.
Customer:

Ich gehe davon aus, dass die o.g. Nachweise nach § 7 Absatz 2 der Verordnung vorliegen, richtig ?

Customer:

Sie sollten daher letztmalig nachweisbar eine Frist für die Überlassung der Unterlagen bis zum 01.12.2014 setzen. Nach fruchtlosem Ablauf wäre dann ein Kollege einzuschalten.

Customer:

Ihr Professor ist zur Herausgabe der prüfungszulassungsrelevanten Unterlagen verpflichtet. Anderenfalls würde er sich schadensersatzpflichtig machen.

JACUSTOMER-uubf9h6e- :

Welche Ausrichtung müsste denn der Kollege haben. Welchen Schaden muss er denn ersetzen?

JACUSTOMER-uubf9h6e- :

Freundliche Grüsse

Customer:

Die Ausrichtung müsste das Verwaltungsrecht betreffen. Wenn Sie finanzielle Einbußen erleiden, können Sie insoweit Ersatz verlangen.

JACUSTOMER-uubf9h6e- :

Die Prüfungsordnung ist mir eigentlich bekannt gewesen. Letztendlich erfolgte die

JACUSTOMER-uubf9h6e- :

Die Prüfungsordnung ist mir eigentlich bekannt. Letztendlich

JACUSTOMER-uubf9h6e- :

Ich stelle mir die Frage, ob die Beratung tatsächlich 61 € wert ist. Inhaltlich ging es ja lediglich um ein Mahnverfahren.Auch ist mir die Prüfungsordnung bekannt gewesen. Das Honorar dafür ist beachtlich.

Customer:

Ihre Erklärungen sind für mich als Anwalt nicht nachvollziehbar. Ich habe Ihre Fragen beantwortet. Wenn Ihnen alles bekannt gewesen ist, stellt sich die Frage, warum Sie hier Ihre Frage platziert haben.

Customer:

Es wäre nunmehr freundlich, wenn Sie meine Antwort akzeptieren und eine positive Bewertung abgeben.

JACUSTOMER-uubf9h6e- :

Sie haben die Prüfungsordnung zitiert, weil Sie sich informieren mussten. Auch das Mahnverfahren war mir bekannt, ich hatte ja schließlich schon abgemahnt (1. Erinnerung), von daher ist die Beratung höchstens die Hälfte wert.

Customer:

Dann bezahlen Sie insoweit die Hälfte. Vielen Dank !

JACUSTOMER-uubf9h6e- :

Dann bitte ich um Rücküberweisung von 30 € auf die von Ihnen bekannte Bankverbindung.

Customer:

Das kann ich von hier aus nicht regeln. Vielleicht mögen Sie sich diesbezüglich an den Betreiber dieses Portals wenden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz