So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3395
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Darf mein Arbeitgeber ohne mich zu fragen einfach meine Überstunden

Kundenfrage

Darf mein Arbeitgeber ohne mich zu fragen einfach meine Überstunden auszahlen obwohl ich lieber meine Überstunden ab bummeln möchte.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage muss ich zunächst höflichst nachfragen:

Gibt es in Ihrem Arbeits- oder Tarifvertrag eine Regelung, wie mit den Überstunden umzugehen ist?

Oder gibt es eine sonstige Absprache zwischen Ihnen und dem Arbeitgeber, wie mit den Überstunden umzugehen ist?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Mein Arbeitsvertag sagt eine 40.Std Woche Mehrarbeit ist in erforderlichen Umfang zu leisten, dafür ist Freizeitausgleich gewährt. Die Mehrarbeit ist seid Monaten zu leisten und ein ausgleich Tag gibt es nicht, sowie das ich in der Früh 15.min länger machen muss und Sonnabend arbeite und in der Spätschicht arbeite ich auch 15.min länger dafür kein Sonnabend. Das heißt das ich alle 2.Wochen einen 6.Tag arbeite.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke für Ihre Rückmeldung.

Wenn im Arbeitsvertrag festgelegt ist, dass Überstunden in Freizeit auszugleichen sind, dann ist der Arbeitgeber daran gebunden.

Er kann die Überstunden dann nicht einfach durch Geld ausgleichen. Das steht im Widerspruch zu Ihrem Arbeitsvertrag.

Etwas anderes mag gelten, wenn es besondere betriebliche Gründe gibt, die dem Ausgleich durch Freizeit entgegen stehen. Aber das müsste Ihr Arbeitgeber begründen.

Grundsätzlich gilt das, was im Arbeitsvertrag zur Abgeltung von Überstunden geregelt ist. Darauf können Sie bestehen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nur eine kurze Frage noch! Darf ich auf meine 40.Std Woche beruhen da ich ja jeden Tag Mehrarbeit leiste seit Monaten. Ich bedanke ***** ***** Ihnen für die schnell Antwort und ich hoffe das ich am Freitag was bei meinen Arbeitgeber erreichen werde. Es macht mich sau das man so mit uns umgegangen wird. Ich musste für morgen Urlaub einreichen um zu eine Ärztlichen Untersuchung gehen zu können und dann so eine Ansage mit den Überstunden zum Feierabend.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke für Ihre Rückmeldung.

Ich kann verstehen, dass Sie verärgert sind. Niemand mag es, wenn der Arbeitgeber vertragsbrüchig ist und das auch noch, ohne vorher Rücksprache zu halten.

Sie dürfen sich auf Ihre 40-Stunde-Woche berufen. Diese Arbeitszeit ist vertraglich vereinbart. Alles, was Sie über die 40 Stunden arbeiten, sind Überstunden. Sie müssen nur darauf achten, dass Sie Ihre Überstunden belegen können, also genau auflisten, wann Sie Überstunden abgeleistet haben.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Dafür haben wir Stechkarten und ich selbst schreibe meine Überstunden auf, da man selbst bei den Überstunden entschuldigen Sie den Ausdruck Beschi..... wird und ich seid über mehre Monate einen Überstunden Auszug von März an bis zum heuten Tag zu erhalten, bis heute ist es nicht möglich Gewesen mir diese Auszüge Auszuhändigen. Man kommt nur immer mit Ausreden warum man Sie es immer noch nicht geschafft hat.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke für Ihre Rückmeldung.

Dann haben die Steckkarten ja zumindest den Vorteil für Sie, dass Sie die Überstunden belegen können.

Sie sollten versuchen, mit dem Arbeitgeber eine Lösung zu finden. Denkbar wäre auch, sich auf einen Kompromiss zu einigen, nämlich dass ein Teil der Überstunden vergütet und der andere in Freizeit ausgeglichen wird.

Aber grundsätzlich ist der Arbeitsvertrag maßgeblich, der einen Freizeitausgleich für Überstunden vorsieht.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Wie schon gesagt danke für Ihre Hilfe und ich werde mich bemühen eine Einigung mit meinen Arbeitgeber zu finden. Wünsche Ihnen noch einen angenehmen Abend.

mit freundlichen Dank SmileSmile

Frau A.Sperling

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich haben zu danken.

Ich freue mich, wenn ich helfen konnte.

Einen schönen Abend auch Ihnen und viel Erfolg!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz