So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21364
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo mein Nachbar unter mir war beim Anwalt weil mein Mann

Kundenfrage

Hallo mein Nachbar unter mir war beim Anwalt weil mein Mann raucht und angeblich die Zigarettenasche auf seine Terrasse fällt und angeblich seine Hollywoodschaukel brandĺöcher davon hat aber sein 15 jähriger Sohn raucht ebenfalls da unten doch unser Nachbar behauptet das mein Mann das war was nicht stimmt jetzt haben wir einen Brief von seinen Anwalt das er das unterlassen soll uns das wir die anwaltskosten zahlen sollen wegen Schadensersatz müssen wir das bezahlen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein: Sie müssen weder die Unterlassungserklärung abgeben noch müssen Sie die Anwaltskosten zahlen - diese hat vielmehr Ihr Nachbar zu tragen, der den Anwalt beauftragt hat.

Der Nachbar könnte von Ihnen nämlich nur dann Unterlassung und die Übernahme der Anwaltskosten verlangen, wenn Ihr Nachbar BEWEISEN könnte, dass Ihr Mann die Brandlöcher verursacht hat. Für diese pauschale Behauptung ist Ihr Nachbar in der vollen Beweispflicht!

Ihr Nachbar hat Ihnen also konkret nachzuweisen, dass Ihr Mann als Folge des Rauchens die Brandlöcher verursacht hat.

Nicht Ihr Mann muss beweisen, dass er es nicht war, sondern umgekehrt gilt, dass derjenige, der etwas behauptet (hier Ihr Nachbar), dieses auch beweisen muss.

Diesen Nachweis wird Ihr Nachbar aber NICHT führen können, wenn Ihr Mann es tatsächlich nicht gewesen ist.

Sie können daher die Forderung nach Übernahme der Anwaltskosten ohne weiteres zurückweisen, und Sie müssen auch keine Unterlassungserklärung abgeben.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Besteht denn noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Ist das nicht der Fall, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten. Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz