So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Schwangere ausländische Lebensgefährtin ohne KV

Kundenfrage

Hallo, ich bin deutscher Staatsangehöriger, beruflich selbständig und in einer PKV versichert.

Meine philippinische Lebensgefährtin ist in der 30. Woche schwanger und ist vor 3 Wochen zum ersten Mal nach Deutschland eingereist, mit einem Visum zur Familienzusammenführung zum ungeborenen deutschen Kind.

Aufgrund einer laufenden Urkundenüberprüfung der Dokumente in den Philippinen werden wir vor der Geburt des Kindes nicht mehr heiraten können.

Die Option, sie bei mir versicherungspflichtig einzustellen fällt flach: Sie hat im Visum "Erwerbstätigkeit nicht gestattet" stehen. Auf Nachfrage ob man das schon streichen könnte sagt die ABH: Die Ausübung einer Erwerbstätigkeit darf aktuell leider auch noch nicht gestattet werden.

Dadurch ist meine Lebensgefährtin nun in einem Vakuum, was die KV anbetrifft.

Für eine GKV kommt sie nicht in Frage.

An meine private KV habe ich mich schon gewandt, diese möchte sie nicht versichern, da sie noch keine Niederlasungserlaubnis hat. Diese wird erst ab der Geburt des Kindes bestehen (nach § 28, Familiennachzug zu Deutschen, Elternteil eines minderjährigen ledigen Deutschen zur Ausübung der Personensorge).

Die 2 kontaktierten PKVs wollen sie nicht mal in den teuren Basistarif aufnehmen, da dafür angeblich eine Aufenthaltsgenehmigung von über 1 Jahr notwendig sei.

Die ABH stellt eine Aufenthaltsgenehmigung erst aus, wenn das Kind geboren ist. Auch eine Fiktionsbescheinigung kommt nicht in Betracht, da sie im Besitz eines gültigen Visums ist.

Welche Optionen haben wir noch, um meine Lebensgefährtin zu versichern?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz