So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an HannaHuber.
HannaHuber
HannaHuber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4
Erfahrung:  Strafrecht, Familienrecht, Kaufrecht, Internetrecht, Ausländerrecht, Mediation etc.
80548047
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
HannaHuber ist jetzt online.

Guten Tag Herr Rosemeier, ich bin auf ihrer Webseite weil ich

Kundenfrage

Guten Tag Herr Rosemeier, ich bin auf ihrer Webseite weil ich ein Problem habe mit meiner Lebensgefährtin.. Dieser hat mir einen Mahnbescheid von einem Inkassobüro unterschlagen. Erst jetzt nach Zustellung des Vollstreckungsbescheides und damit agierenden SCHUFA Eintrag muss ich feststellen dass sie Ihre Krankenversicherungs Beiträge bei einer Privatversicherung für sich nicht bezahlt hat. Der Vertrag läuft auf mich. War früher ein Familienschutzvertrag. Mittlerweile bin ich ausgestiegen und nur sie ist noch bei dieser Kasse versichert. Wie kann ich dafür sorgen dass nach Zahlung des Betrages (2100 €) der SCHUFA Eintrag gelöscht wird und nicht nur als erledigt erklärt.

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  HannaHuber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
eine vorzeitige Löschung des negativen Schufa-Eintrages kommt bei Ihnen leider vorerst nicht in Betracht.
Informationen über nicht vertragsgemäßes Verhalten wird in der Regel jeweils nach einem zeitraum von drei vollen Kalenderjahren ( das heißt mit Ablauf des 31.12. des dritten Kalenderjahres das der Speicherung folgt), insbesondere dann, wenn die Forderungen in dieser Zeit ausgeglichen wurden. Wenn die Forderungen nicht ausgeglichen werden wird in der Regel mit Ablauf des vierten Jahres gelöscht.
Eine vorzeitige Löschung aus der Schufa hat zur Voraussetzung dass:
- der Betrag der entsprechenden Forderung kleiner oder gleich 2000 Euro beträgt
- die Forderung innerhalb von 6 Wochen beglichen sowie vom Gläubiger der SCHUFA als beglichen mitgeteilt wird
- es sich nicht um eine titulierte Forderung (wie zB Vollstreckungsbescheid) handelt
bei Ihnen ist sowohl der Betrag höher und es liegt leider auch schon ein Vollstreckungsbescheid vor. Tut mr Leid dass ich Ihnen keine erfreulichere Nachricht überbringen kann.
Trotzdem Ihnen alles alles Gute
Liebe Grüße
Hanna Huber
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Frau Huber,

danke für die Antwort. Dies was Sie schreiben ist mir bereits bekannt. Es geht aber hier nicht darum, sondern dass es sich durch das grob schuldhafte Verhalten meine EX-Lebensgefährtin (Verschwindenlassen sämtlicher Inkassounterlagen incl. des Mahnbescheides) erst zu dem Vollstreckungsbescheid gekommen ist.

Ich ziehe in Erwägung Strafanzeige gegen sie zu erstatten. Das Inkassobüro hat den Gesamtbetrag bereits erhalten. Die Forderung ist also komplett beglichen.

Der Schaden, welche mir entstanden ist, steht hier nicht zur Disposition. Es geht um die Herleitung der Ursache, welche dann für die Eintragung des Negativeintrages einen Löschungsgrund dargeben könnte.

Bitte betrachten Sie die Sache einmal von dieser Warte.

Danke.

Viele Grüße

*** (Persönliche Daten von Moderation entfernt)

Experte:  HannaHuber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
entschuldigen Sie bitte, ich hatte das zuvor nicht ganz verstanden. Allerdings ändert sich grundsätzlich nicht viel dadurch, dass Ihre Frau eigentlich für den Eintrag verantwortlich ist, solange der Vertrag Sie als Schuldner benannte.
Was Sie allerdings versuchen können ist, der Schufa den Fall schildern und zwar unter Vorlage der Unterlagen insbesondere der Unterlagen, welche Ihren Sachverhalt beweisen (Versicherungsvertrag mit der Versicherung für Ihre Frau, Vorlage eines Beleges dass die Forderung beglichen wurde). Rufen Sie am Besten zuvor bei der Schufa an und schildern Sie den Sachverhalt und schicken Sie dann die Unterlagen nach.
Es ist selten, dass die Schufa einen Eintrag löscht, wenn es sich nicht um den Sachverhalt einer vorzeitigen Löschung handelt oder die Löschungsfrist eingetreten ist, aber Ihr Fall ist ja schon eher speziell. Daher probieren Sie es und lassen Sie sich nicht direkt abwimmeln. Wenn man Ihnen telefonisch die Löschung verweigert, direkt nochmal schriftlich hinterher.
Ich hoffe das konnte Ihnen weiterhelfen. Falls noch Fragen offen sind, melden Sie sich bitte.
Liebe Grüße
Hanna Huber