So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ichbesitze einer Eiigentumswohnung seit 1976, habe sie bis

Kundenfrage

Ichbesitze einer Eiigentumswohnung seit 1976, habe sie bis 1996 selbst bewohnt und vermiete sie seither. Würde ich ESt bezahlen müssen, wenni ich sie verkaufe, oder meine Kinder nach meinem Tod?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.
RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Ein Gewinn aus dem Verkauf der Wohnung ist nicht zu versteuern. Die maßgebende Spekulationsfrist von 10 Jahren zwischen Anschaffung und Veräußerung ist bereits verstrichen.

2. Wenn Sie die Wohnung an Ihre Kinder übertragen, sind die Freibeträge bei der Schenkungssteuer zu beachten. Diese betragen EUR 400.000,-. Durch die Eintragung eines Nießbrauches reduziert sich der maßgeblich Schenkungssteuerlich relevante Wert der Wohnung, so dass in der Regel nicht mit dem Anfall von Schenkungssteuer zu rechnen ist.

3. Die Kinder übernehmen im übrigen die abgelaufen Spekulationsfrist, so dass diese die Wohnung dann ebenfalls ohne Anfall von Einkommenssteuer auf den Veräußerungsgewinn verkaufen können.

Wenn die Wohnung daher einen Wert von unter EUR 400,000,- hat können Sie diese ohne Anfall von Schenkungssteuer übertragen. Bei zwei Kindern haben Sie einen Freibetrag von je EUR 400.000,- insgesamt EUR 800.000,-.

Einkommenssteuer fällt bei einer Veräußerung wie ausgeführt nicht an.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz