So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3521
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, in meinem Fall geht es ums

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
in meinem Fall geht es ums WEG
Ich habe eine ETW (ETGemeinschaft 2 ETW, 2 Parteien) mit alleinigem, grundbuchl. eingetragenen Sondernutzungsrecht am gemeinschaftlichen Grundstück also Einfahrt und Garten. Dieser Riesengarten ist mir nach dem Tod meines Mannes und meiner Rückenerkrankung einfach zu groß. Mein Mann konnte das Grundstück in seiner damaligen Teilungserklärung nicht aufteilen, da dann erbschaftsrechtl. Streitigkeiten entstanden wären, denn die Mutter hatte verfügt, dass ohne Not kein Land verkauft werden dürfe.
Wenn ich jetzt an den Miteigentümer einen großen Teil des Gartens nebst Wegerecht dorthin oder ggf. übertragener Wegfläche zur dauerhaften Nutzung "abgeben" möchte, geht das im Rahmen einer neuen Aufteilung des SoNutzungsrechtes oder wie kann ich das bewerkstelligen mit möglichst gringen Kosten (Neu-Vermessung mit Parzelllierung und getrennter Eintragung in den jeweiligen Grundbüchern wäre mir am liebsten, aber sicher sehr teuer glaube ich) . Vielleicht haben Sie da ja eine Idee.
Vielen Dank ***** *****!
Stünde mir evtl. ein monetärer Ausgleich zu?
Das Grundstück ist leider sehr schmal (nur 12m breit, aber 160 m lang) geschnitten, so das ich an meinem Gartenteil entlang einen Zuweg für die Miteigentümer abgeben müsste.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Customer:

Sehr geehrter Ratsuchender,

Customer:

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Customer:

Ist das Sondernutzungsrecht als Inhalt des Sondereigentums ins Grundbuch eingetragen worden ?

JACUSTOMER-rhc9da4m- :

Ja , in meinem Grundbuch ist es ausdrücklich eingetragen.

Customer:

Dann entsteht ein verdinglichtes Sondernutzungsrecht, deren wirksame Übertragung an einen Miteigentümer eine Einigung und eine Eintragung nach §§ 873, 877 BGB voraussetzt.

JACUSTOMER-rhc9da4m- :

Vielen Dank für Ihren Rat, hat mir sehr geholfen!

Customer:

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, mögen Sie bitte meine Antwort akzeptieren und eine positive Bewertung abgeben. Hierzu drücken Sie auf den Button „Frage beantwortet“ oder auf „Informativ und hilfreich“ bzw. auf „Toller Service“.