So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin ein Vietnamese mit deutsche Staatsbügerschaft. Nach

Kundenfrage

Ich bin ein Vietnamese mit deutsche Staatsbügerschaft. Nach fast 10 Jahre in Vietnamkrieg teilgenommen habe, durfte Ich in der DDR studiert, und in diser Zeit habe ich meine Frau ( eine Deutsche ) kenngelernt. Wir haben gemeinsamm zwei Töchter und eine Enkelin. Wir haben eine zweifamilien Haus, eine 3 1/2 zimmer Wohnung zu vermieten. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und bekomme renter von Deutschland. Mein köperlich und geistig sind nach gelassen. Im jahr 2013 hat Krankenhaus festgestellt, daß ich ein Herzfehler habe. Ein Loch im Herz. Ich möchte zurück zur meiner Heimat, und andere Seite möchte kontakt von meine Tochter und Enkelin nicht verlieren. Deshalb habe ich den Antrag bei behalte deutsche Staatsbürgerschaft , und vietnamesische Staatsbürger-schaft wieder annehmen. Diesen Atrag wurde abgelehnt. Nach § 25 Abs.2StAG kann den Antrag für Doppel staatsbürgrschaft berüchtigt werden, wenn man die Verbindung zum Deutschland durch Verwandte und Immobilien. Ich bin verzweifel, wo kann ich wieterwenden?
Kieu minh Viet
Sachsenheimer Weg 3
74354 Besigheim
EMail : *****@******.***
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Wann haben Sie denn den Bescheid bekommen?
Hat er eine Rechtsbehelfsbelehrung?
Was hatten Sie denn als Begründung für den Antrag geschrieben ?
Mit freundlichen Grüßen