So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAinWeiss.
RAinWeiss
RAinWeiss, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4
Erfahrung:  1. + 2. juristisches Staatsexamen,Mediatorin,Fachanwaltskurs Familienrecht
73159286
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAinWeiss ist jetzt online.

HAllo, ich und mein freund haben eine frage , unzwar wie verhält

Kundenfrage

HAllo, ich und mein freund haben eine frage , unzwar wie verhält sich das wenn unsere drei Kinder in Ophut bei einer pflegebereitschafts Familie sind und eine Eilklage beim Gericht schon eingeklagt wurde: DAS jugenamt möchte uns das sorgerecht entziehen (wir waren bereits seit 2jahren in einer Hilfe,haben aber nun leider zu unserem deutlichen nachteil angefangen marihuanA zu konsomieren,jedoch nur drausßen vor der tür abends wenn die kinder geschlafen haben. mir, der mama, wurde von außen angst gemacht ich solle auf mich und meine kinder aufpassen da mein freund sich in krimnellen kreisen aufhalten würde. ich hatte eine Panikattacke die durch den marihuanaonsum wie verfolgswahn verstärkt wurde.die polizei wollte mir nicht helfen und hat mich zwei mal weggeschickt . ich habe mir dann über das ordnungsamt hilfe gescuht und habe gebeten meine sachbearbeiterin vom j.amt anzurufen ,damit sie die kinder in sicherheit bringt,weil wie gesagt wurde mir stark von außen angst gemacht ,so dass ich meine kinder ledeglich aus der schusslinie holen wollte.)
wie gesagt ist gerade das verfahren angelaufen und bis zur anhörung dauert es noch 2wochen. Wir haben im moment also noch das Sorgerecht.
Wie würde sich das denn jetzt verhalten,wenn ich und mein freund jetzt hals über kiopf nach belgien ziehen würden? wäre der Deutsche Staat dazu verpflichtet die kinder vor dem Prozess noch zu uns nach belgien zu bringen,evtl sogar in unser heim oder aber in eine andere belgische bereitschaftsfamilie. Können sie uns da weiter helfen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  RAinWeiss hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Nutzer/-in,
vielen Dank ***** ***** Frage bei justanswer.de, die ich wie folgt beantworten möchte:
Zunächst einmal angefangen mit Ihrer Zusatzfrage unter "schon probiert": Das Problem ist, dass Sie sich selbst an das Jugendamt gewendet haben und um Inobhutnahme der Kinder gebeten haben. Die vorübergehende Inobhutnahme ist also mit Ihrem Einverständnis erfolgt. Sie werden die Kinder daher nicht vor der anstehenden gerichtlichen Entscheidung aus dieser vorläufigen Maßnahme zurücknehmen können.
Geben Sie beide das Marihuana-Rauchen wieder auf, so dass Ihnen das Gericht keinen Drogenkonsum nachweisen kann. Es geht bei der Kindeswohlgefährdung nicht nur darum, ob Sie draußen rauchen, so dass die Kinder nichts einatmen können oder Sie nicht dabei sehen. Es geht auch darum, dass die Droge beim Konsument Verhaltensveränderungen bewirkt, die sich negativ auf die Kinder auswirken, wie bei Ihnen jetzt z.B. die Panikattacke mit Verfolgungswahn.
Was Ihre Frage zu dem schnellen Umzug nach Belgien angeht: das ist eine schlechte Idee. Auch in diesem Fall würden die Kinder weiter hier in Deutschland bleiben. Das Verfahren würde normal weiter laufen, nur ohne Sie. In 2 Wochen würde der Anhörungstermin stattfinden, wo es nach § 1666 BGB um Ihr Sorgerecht geht. Trotz Ladung würden Sie dann nicht erscheinen. Das Gericht würde aus der Tatsache, dass Sie nicht mehr im Lande sind, schließen, dass Sie Ihr Sorgerecht nicht mehr ausüben können und wollen (oder im mildesten Fall die Kinder aus Ihrem bisherigen Umfeld in Deutschland reißen wollen) und würde es Ihnen entziehen.
Daher bleiben Sie bitte im Lande, gehen Sie zusammen mit Ihrer Anwältin in zwei Wochen vor Gericht und machen Sie dort einen guten Eindruck, damit das Gericht keine weitere Kindeswohlgefährdung mehr sieht.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und bitte in diesem Fall um eine positive Bewertung.
Mit freundlichen Grüßen
C. Weiss
-Rechtsanwältin-