So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Ich habe einen Frage zum aufenthaltsrecht

Kundenfrage

Guten Tag ich habe einen Frage zum aufenthaltsrecht. Meine FRau und ich leben in deutschland. ich bin deutscher meine frau weissrussin. meine frau hat eine aufenthaltsberechtigung seit dem 01.09.2011. Am ersten juli 2014 haben wir vor der ausländerbehörde in hildesheim unterschrieben dass die ehe fortbesteht und wir zusammen wohnen und deshalb hat meine frau eine weitere aufenthaltsberechtigung für drei weitere jahre bekommen. nun ist sie seit 4 wochen ausgezogen und ich weiss nicht wo sie ist. muss ich die ausländerbehörde informieren hierüber und wird sie dann ausgewiesen? meine frau ist studentin sie will jetzt ein studenvisum beantragen. meines erachtens ist das nicht möglich oder

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Da Ihre Ehefrau seit dem 01.09.2011 in Besitz einer Aufenthaltserlaubnis ist - als Ehefrau eines deutschen Staatsangehörigen - , steht ihr nunmehr ein eigenständiges Aufenthaltsrecht zu.

Dieses ergibt sich aus § 31 Absatz 1 AufenthG:

http://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__31.html

Danach erwirbt Ihre Frau nach dreijährigem Bestand der ehelichen Lebensgemeinschaft mit Ihnen im Bundesgebiet ein eigenes - von der Ehe - unabhängiges Aufenthaltsrecht.

Diese Voraussetzungen sind am 01.09.2014 eingtreten (=drei Jahre Bestand der Ehe im Bundesgebiet).

Sie müssen die Ausländernehörde daher nicht informieren, denn Ihre Frau ist in Besitz einer rechtsgültigen Aufenthaltserlaubnis. Sie muss - da sie ein eigenständiges Aufenthaltsrecht nach § 31 AufenthG hat - auch kein Studentenvisum beantragen. Sie kann vielmehr mit Ihrer Aufenthaltserlaubnis auch studieren.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn eine Nachfrage, die ich möglicherweise nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für etwaige Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

naja sie hat am ersten juli unterschrieben und ich kann mir denken dass sie seit dem ersten juli schon wusste dass sie abhauen möchte

das heisst wenn sie bis zum 31. 08 2014 abgehauen ist sind die drei jahre noch nicht rum

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Dann würden die Voraussetzungen des § 31 AufenthG in der Tat nicht vorliegen. In diesem Fall müssten Sie auch die Ausländerbehörde informieren, denn mit Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft erlischt die Aufenthaltserlaubnis Ihrer Frau. Die Zeit der Trennung (=Trennungsjahr) darf sie ebenfalls nicht in Deutschland bleiben. Sie muss dann vielmehr ausreisen.

Sie kann allerdings versuchen, bei der Ausländerbehörde einen Aufenthaltstitel für ein Studium zu beantragen. Dann muss Sie allerdings einen Studienplatz vorweisen und die Sicherung ihres Lebensunterhaltes nachweisen können. Gelingt das nicht, muss sie ausreisen.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen. Auf die Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur wahrheitsgemäß darlegen und erläutern.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflichst, gemäß den Vertragsbedingungen dieses Portals eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn eine Nachfrage, die ich möglicherweise nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für etwaige Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter [email protected] oder Tel.: 0800(###) ###-####

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-bwbvgx00-an

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto JACUSTOMER-bwbvgx00-

unter

Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz