So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16958
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Betr. Muttergeld Meine Frau war 96 Jahre alt und erhielt für

Kundenfrage

Betr. Muttergeld
Meine Frau war 96 Jahre alt und erhielt für drei Kinder Muttergeld. Am 31. 07. 2014 starb sie. Bekomme ich als Witwer einen Teil weiter ausgezahlt?
Danke!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Zunächst mein Beileid.
Sie werden davon profitieren können, denn hier gibt es seit Juli 2014 eine Neuregelung.
Auch Witwer profitieren in Kürze automatisch und rückwirkend von der Mütterrente.
Aber nur, wenn im Versicherungsverlauf der verstorbenen Ehefrau vor 1992 geborene Kinder enthalten sind und eine eventuelle Einkommensanrechnung nicht weiterhin zum vollen Ruhen führt.
Manche Witwer haben jedoch nie einen Rentenantrag gestellt oder ihr Witwerrentenantrag wurde sogar abgelehnt, weil jeweils die Ehefrau nicht die erforderliche Mindestzeit von fünf Jahren erreicht hatte.
Sie sollten also nach der zum 01.07.2014 erfolgten Rechtsänderung ihre Angelegenheit überprüfen lassen.
Da-durch, dass neuerdings - statt einem - zwei Jahre Kindererziehungszeit angerechnet werden, kann jetzt eventuell ein Anspruch auf Witwerrente bestehen.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Bitte stellen Sie Ihre Nachfragen mit" DEM EXPERTEN ANTWORTEN" Bitte NICHT auf " habe Rückfragen" klicken.
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, Sie haben sich meine Antwort zwischenzeitlich angesehen, jedoch noch nicht positiv bewertet. Bitte teilen Sie mir, mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht. Ich werde Ihnen umgehend behilflich sein. Vielen Dank.