So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26881
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Bin mit meinem Auto aus der Garage gefahren

Kundenfrage

Hallo Bin mit meinem Auto aus der Garage gefahren. 200 Meter hinter meiner Garage steht ein Boot von meinennNachbar . Ich bin gegen sein Anhänger vom Boot gefahren. Nun hab ich eine Riesen Beule. Zur Erklärung wir wohnen alle in ein mietblock . Hinter uns sind die Garagen hinter dem Garagen sind keine festgelegt en Parkplätze. Daher was soll ich tun ? Welche Versicherung kreift?

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie höflich fragen:
Stand denn das Boot auf einem dem Nachbar gemieteten oder zugewiesenen Platz?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Auf ein platz der weder gemietet noch zugewiesen Platz. Da er Mieter istdas so das man einfach was hihinstellen kann. Er hat aber weder die Wohnung s Verwaltung gefragt noch mich. Denn jeder normale Menschen stellt nichts hinter einer Garage. Was kann ich tun? Wekvhe Versicherung kreift? Da es nicht erlaubt noch nicht erlaubt ist von der Verwaltung kann man die Wohnungsbau gesellschaft mit in Regress ziehen? Was würde passieren wenn von der WBG ich ein Schreiben erhalten würde dass es eigentlich verboten ist?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** freundliche Ergänzung.
Wenn der Eigentümer des Anhängers nicht auf einem zugewiesenen Parkplatz stand sondern verbotswidrig, so trifft ihn eine Mithaftung am entstandenen Schaden.
Die Kraftfahrthaftpflichtversicherung des Mieters erstreckt sich zwar auch auf Anhänger, die Versicherung greift aber nach § 1 PflVG nicht ein, da der Unfall nicht auf einem öffentlichen Weg oder Platz stattgefunden hat.
Es kommt also die Privathaftpflichtversicherung des Mieters zum tragen.
Das bedeutet, Sie haben alleine gegen den Eigentümer des Anhängers einen Schadensersatzanspruch. Weder gegen die Hausverwaltung noch gegen den Eigentümer des Hauses, die Wohnungsbaugesellschaft können Sie einen Regressanspruch geltend machen.
Sie müssen sich also an den Eigentümer des Bootsanhängers wenden und diesem gegenüber Ihre Schadensersatzansprüche geltend machen.
Der Eigentümer leitet dann Ihre Ansprüche an die Haftpflichtversicherung weiter. Anders als bei der Kraftfahrthaftpflichtversicherung können Sie bei der Privathaftpflicht die Ansprüche nicht direkt gegen die Versicherung richten.
Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
habe ich Ihre Fragen beantwortet?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt