So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3512
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Hallo RA´s,mein Vermieter hat einen Schornstein neu

Kundenfrage

Hallo RA´s, mein Vermieter hat einen Schornstein neu aufgemauert und in Betrieb genommen. Dieser ist gerade 7,5m entfernt austritt auf Schulterhöhe, von meinem Fenster und es Verraucht stets in meiner Wohnung. Die Nachfrage beim Schornsteinfeger ergab das der Schornstein bei Ihm vorher keine freigabe hatte. Er wies auf freundliche Kommunikation mit dem V-mieter hin da er bisher nur selten befeuert wurde. Nun sind seine Renovierarbeiten jedoch fast abgeschlossen und der Schornstein wird fast Täglich angefeuert. Nach dem Gesetz soll der Schornstein doch mind. 15m Entfernung haben? UNd wie verfahre ich jetzt um genau zu prüfen ob das Erlaubt ist und wie kann ich dagegen vorgehen?? Gibt es neben dem Schornsteinfeger eine Stelle im Ordnungsamt? Vielen DAnk für Ihren Rat verbleibe ich MfG *** (Persönliche Daten von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
RAKRoth :

Sehr geehrter Ratsuchender,

RAKRoth :

vielen Dank für Ihre Anfrage.

RAKRoth :

Maßgeblich sind hier die Vorschriften der Bauordnung sowie der Feuerungsverordnung. Wenn die Anforderungen hier nicht erfüllt sind, besteht eine Betriebsunsicherheit und es liegt ein Sachmangel der Mietsache vor. Hier wäre dann die Miete zu mindern. Zuständig wären hier das Ordnungsamt und die Baubehörde.

RAKRoth :

Bei einem nicht angepassten Schornstein besteht neben der Gefahr von Versottungserscheinungen auch Vergiftungsgefahr durch Rauchaustritt bzw. Rauchgasaustritt.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
Sie haben am 27.10. zuletzt meine Antwort eingesehen. Haben Sie noch Rückfragen ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrer Herr Roth,

leider hat mir Ihre Antwort nicht weitergeholfen und ich musste feststellen das Rechtsberatung stets etwas persönliches ist um individuell zu handeln.

Daher versuche ich mich hier aus diesem Portal, mit möglichst geringem schaden zu lösen und verbleibe.

Mit freundlichen Grüssen

*** (Persönliche Daten von Moderation entfernt)

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
ich wünsche Ihnen alles Gute !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz