So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16435
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, wir haben vor 12 Jahren ein altes Haus und Grundstück

Kundenfrage

Hallo, wir haben vor 12 Jahren ein altes Haus und Grundstück , welches im Besitz meiner Schwiegereltern ist , in einem desolaten Zustand übernommen und über die Jahre durch Sanierung den Wert enorm gesteigert.
Jetzt wollen meine Schwiegereltern meinem Mann das Grundstück mit Haus , welches wir beide zusammen saniert haben, überschreiben.
Habe ich irgendwelche Ansprüche im Falle einer Trennung , falls mein Mann mich nicht nach der Überschreibung mit ins Grundbuch eintragen lässt?
Vielen Dank M.K.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Sie haben Ansprüche .
Ich gehe davon aus, dass Sie im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft leben .
Im Fall der Scheidung wird das Vermögen so ausgeglichen , dass man das Vermögen am Anfang und am Ende. Der Ehe vergleicht.
Wer mehr hinzuerworben hat, muss dem anderen Ehegatten die Hälfte von dem was er mehr hat in Geld zahlen.
Bei einer Schenkung, wie beim Haus besteht die Besonderheit, dass das Haus nur mit der Wertsteigerung, die es vom Zeitpunkt der Schenkung bis zur Einreichung des Scheidungsantrsgs erfährt in den Zugewinn fällt,
Der Anspruch ist daher nur gering
Gibt der Zugewinn kein gerechtes Ergebnis und haben Sie nicht nur Arbeit sondern auch Geld investiert, so gibt es ein Verfahren auf den Ausgleich unbenannter Zuwendungen.
Das unterliegt aber stengen Anforderungen
Ich würde dazu raten, unbedingt mit ins Grundbuch zu gehen
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Bitte stellen Sie Ihre Nachfragen mit" DEM EXPERTEN ANTWORTEN" Bitte NICHT auf " habe Rückfragen" klicken.
Zunächst einmal am Haus selbst.
Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz