So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16692
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo habe eine Frage unzwar von meinen Mann 58 Jahre der Sohn

Kundenfrage

Hallo habe eine Frage unzwar von meinen Mann 58 Jahre der Sohn bekommt in 2,5 Wochen ein Baby. Ich bin 36 Jahre und wir machen uns jetzt schon große Sorgen um das Wohl des Babys. Die Wohnung total verdreckt mit 3 Katzen und da wo das Kinderzimmer rein sollte ist ein großer Kaninchestall drin.
Wir wollten Ihnen ein Kinderzimmer schenken aber sie haben nichts angenommen es ist noch nichts vorbereitet für das Baby und sie nehmen auch keine Hilfe an. Sie haben auch kein Geld für die kleine beantragt sie leben in den Tag hinein.
Was können wir tun um der kleinen jetzt schon zu helfen. Sie sind jetzt umgezogen und die neue Wohnung ist schon genauso versieft und dreckig wie die alte Wohnung. Die Katzen holen die Tapeten runter und das Futter liegt in der ganzen Wohnung verstreut rum und es stinkt.
Bitte helfen Sie uns würden sofort die kleine bei uns aufnehmen was müssen wir tun?
Lg Sandra
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Sie sollten sich an das Jugendamt wenden.
Das sieht nach einer massiven Kindeswohlgefährdung aus, da musst as Jugendamt eingreifen.
Zugleich können Sie sich als Pflegeltern anbieten .
Es gibt viele Kinder, die bei den Grosseltern aufwachsen.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz