So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1730
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Mein Vertrag läuft aus, auf die gleiche Stelle ist aber schon

Kundenfrage

Mein Vertrag läuft aus, auf die gleiche Stelle ist aber schon ein neuer eingestellt
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 2 Jahren.
Customer:

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage. Wie kann ich Ihnen helfen? War der Vertrag also befristet? Und danach kommt ein neuer Arbeitnehmer - oder wie ist das genau?

JACUSTOMER-868nfzd7- :

Ja genau, wieder befristet

Customer:

Mit einem Befristungsgrund - jetzt und erstmalig, also damals davor?

JACUSTOMER-868nfzd7- :

Nein mit auch keinem Befristungsgrund

Customer:

In Ordnung, danke. Dann gilt:

Customer:

Die Befristung eines Arbeitsvertrages ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes ist bis zur Dauer von zwei Jahren zulässig; bis zu dieser Gesamtdauer von zwei Jahren ist auch die höchstens dreimalige Verlängerung eines befristeten Arbeitsvertrages zulässig. Eine Befristung danach ist nicht zulässig, wenn mit demselben Arbeitgeber bereits zuvor ein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis bestanden hat.

Customer:

Es hätte also aller Voraussicht nach ein Befristungsgrund her gemusst.

Customer:

Eine Ausnahme gibt es:

Customer:

ie kalendermäßige Befristung eines Arbeitsvertrages ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes ist bis zu einer Dauer von fünf Jahren zulässig, wenn der Arbeitnehmer bei Beginn des befristeten Arbeitsverhältnisses das 52. Lebensjahr vollendet hat und unmittelbar vor Beginn des befristeten Arbeitsverhältnisses mindestens vier Monate beschäftigungslos im Sinne des § 138 Absatz 1 Nummer 1 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch gewesen ist,

JACUSTOMER-868nfzd7- :

Ja aber ich werde doch durch einen neuen Mitarbeiter ersetzt, der auch wieder einen befristeten Vertrag bekommt

Customer:

In Ordnung, danke. Eine Ausnahme gibt es noch - dann komme ich zu Ihrer Frage.

Customer:

Die Befristung eines Arbeitsvertrages ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes ist bis zu einer Dauer von fünf Jahren zulässig, wenn der Arbeitnehmer bei Beginn des befristeten Arbeitsverhältnisses das 52. Lebensjahr vollendet hat und unmittelbar vor Beginn des befristeten Arbeitsverhältnisses mindestens vier Monate beschäftigungslos gewesen ist, Transferkurzarbeitergeld bezogen oder an einer öffentlich geförderten Beschäftigungsmaßnahme teilgenommen hat. Bis zu der Gesamtdauer von fünf Jahren ist auch die mehrfache Verlängerung des Arbeitsvertrages zulässig.

Customer:

Dieses steht in § 14 Teilzeit- und Befristungsgesetz.

Customer:

Zu Ihrer Sache:

Customer:

Ist die Befristung rechtsunwirksam, so gilt der befristete Arbeitsvertrag als auf unbestimmte Zeit geschlossen.

JACUSTOMER-868nfzd7- :

darf für den gleichen Arbeitspeitzplatz gleich wieder einer eingestellt werden ist meine Frage

Customer:

Sagen Sie bzw. schreiben Sie das Ihrem Arbeitgeber.

Customer:

Nein, s. o. die Folgen der unwirksamen Befristung ist ein unbefristetes Arbeitsverhältnis von Ihnen.

Customer:

Haben Sie noch Nachfragen?

JACUSTOMER-868nfzd7- :

Ich kann also auf unwirksame Befristung gehen, da der Arbeitsplatz ja nicht befristet sein kann, da ein neuer Mitarbeiter eingestellt wurde

Customer:

Ja, das stimmt, das ist zudem neben dem oben Gesagten mit entscheidend.

Customer:

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben und danke ***** *****ür Ihre Bewertung, wenn Sie keine nachfragen mehr haben.