So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2879
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Bin seit 02.12 im Krankenstand. Bin bei der Krankenkasse ausgesteuert

Kundenfrage

Bin seit 02.12 im Krankenstand. Bin bei der Krankenkasse ausgesteuert und habe 08.13 einen Rentenantrag gestellt.Zur Überbrückung sprang das Arbeitsamt ein. Habe von der Reha den Beschluss das ich nicht mehr als 15 Stunden in der Woche arbeiten kann. Nun ist der Antrag im Arbeitsamt liegen geblieben. Da sich bis 06.14 dahin gehend nichts getan hat habe ich bei der Rentenstelle nach gefragt. Dort wurde mir dann mitgeteilt das gar kein Antrag eingegangen wäre. Habe dann im 08.14 noch mal nach gefragt und dann hat man mir einen neuen Antrag zu geschickt damit ich nicht ganz auf die Nase falle. Den habe ich dann sofort ausgefüllt und erneut abgeschickt. Aber auch darauf ist noch nicht viel passiert. es gehen immer wieder irgend welche Unterlagen verloren. Nun habe ich mir schon siet längerer Zeit alles kopiert und ich könnte damit ewentuell Beweisen das da irgendwas im Argen liegt. aber man verweißt mich immer wieder an andere Stellen. Das arbeitsamt an die Rentenstelle und die Rentenstelle an die Rentenstelle in Berlin und zurück. Ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht und weiß auch kein Weg dort Alleine raus zu kommen. Ich hoffe es kann mir Jemand helfen. Denn auf Grund der Zeit läuft mir auch das Geld vom Arbeitsamt aus. Und ich wäre mit meinen Sohn ab 11.14 nicht mehr Krankenversichert. Es muß doch einen Ausweg geben
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(###) ###-####span>
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,
aufgrund der Nahtlosregelung des § 145 SGB III springt die ARGE doch ein, solange über den Rentenantrag nicht entschieden wurde. Sie müssen nur wirklich sicherstellen, sich auch den Eingang des Antrages bestätigen zu lassen.
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__145.html
Warum sollten Sie den Krankenversicherungsschutz verlieren, wenn Sie im ALG I Bezug sind?
Wird die ALG I Leistung eingestellt, ohne dass über den Rentenantrag entschieden wurde, ist gegen die Entscheidung vorzugehen, ggf. im Eilverfahren wenn daran die Krankenversicherung hängt.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung. Nach eine positiven Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen stellen.
Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz