So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

ich lebe in Trennung und meine Frau will die Scheidung

Kundenfrage

Hallo, ich lebe in Trennung und meine Frau will die Scheidung sofort, ich aber nicht, ich habe Zeit. Wir haben 1999 in Deutschland nach italienischem Recht geheiratet, wir sind Italiener in Deutschland geboren, hier gilt ein Jahr, bei uns 3 Jahre, ich möchte das italienische Recht gelten lassen. Meine Eltern haben mir 2009 eine Schenkung/ Erbbirabschlag in Höhe von 90000€ auf mein Konto überwiesen, notariell haben sie nichts vereinbart sondern mit einer dritten Person, die sich um so was kümmert schriftlich niedergelegt ( nur für mich ). Sie ist ausgezogen und ich wohne im Haus was ich mir von dem Geld ( Startkapital ) erworben haben, die steht mit 50% im Grundbuch, wenn wir Glück haben kann das für 300000€ verkaufen und Restschuld in Höhe von ca. 180000€. Wer muss die Kosten des Hauses ( komplett ) tragen? Ein Kind lebt bei ihr und ein Kind bei mir, erst wollte sie e hälfte von dem getilgten Betrag haben um auszusteigen ohne die Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen. Sie hat unser Auto was auf meinem Gewerbe angemeldet ist und das möchte sie behalten aber die MwSt ans Finanzamt zurück möchte sie nicht tragen sondern auch nicht. Sie verdient 2800€ brutto + 4000€ einmalprämie im Jahr, ich verdiene 2800€ x13. Gehalt und zusätzlich 1000€ mit nebenjob. Wie sieht es für mich aus? Muss ich dadurch die meisten Kosten tragen? Und die schenkung? Und das Haus? Und welches Gesetz? Italienisch oder Deutsch? Ich bitte um dringende Hilfe Danke ***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Wenn Sie beide zur Zeit der Scheidung in Deutschland Ihren gewöhnlichen Aufenthalt hatten gilt für die Scheidung nach dem Rom III Abkommen deutsches Recht.
Hatten wir nicht schon einmal miteinander zur tun ?
Schenkung nach italienischem Recht wäre formbedürftig, nach deutschem Recht nicht.
Für den Güterstand gilt das Recht, das Ihnen bei der Heirat am nächsten gestanden hat.
oder Sie können notariell eine Rechtswahl treffen
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich antworte Ihnen gerne weiter hätte aber schon gerne die Chance, dass meine Antworten auch positiv bewertet werden.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich hatte um Rückerstattung gebeten
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich gebe es gerne weiter