So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16448
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, ich wohne seit 17 Jahren in einer Wohnung, möchte

Kundenfrage

Guten Morgen,
ich wohne seit 17 Jahren in einer Wohnung, möchte nun aber kündigen, da ich Eigentum erworben habe. In meinem Mietvertrag steht dass die Kündigungsfrist ein Jahr ist. Gilt das nur für den Vermieter oder muss ich mich auch als Mieter daran halten?
E.S.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Darf ich fragen
Wie genau ist das denn formuliert ?
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Für den Fall der ordentlichen Kündigung des Mietverhältnisses beträgt die Kündigungsfrist 12 Kalendermonate, wenn seit Überlassung des Wohnraums 10 Jahre vergangen sind

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
Vielen Dank ***** ***** Nachtrag.
Sie haben einen Altmietvertrag vor der Mietrechtsreform 2001.
Bei einem solchen Vertrag kann man in einem Individuellen Vertrag von den Kündigungsfristen abweichen , nicht aber in einem Formularvertrag.
Das ergibt sich aus Art 229 EGBGBParagraf 3 Nr 10
(10) § 573c Abs. 4 des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist nicht anzuwenden, wenn die Kündigungsfristen vor dem 1. September 2001 durch Vertrag vereinbart worden sind. Für Kündigungen, die ab dem 1. Juni 2005 zugehen, gilt dies nicht, wenn die Kündigungsfristen des § 565 Abs. 2 Satz 1 und 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs in der bis zum 1. September 2001 geltenden Fassung durch Allgemeine Geschäftsbedingungen vereinbart worden sind.
Ich muss Sie daher noch einmal fragen
Wie sieht der Miwtvertrag aus, ist das ein Formular, ein Vordruck?
Wenn nein, wissen Sie ob der Vermieter den Vertrag so wie er ist schon öfter verwendet hat.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wenn Sie einen Formularvertrag haben, dann gilt die gesetzliche Kündigungsfrist von einem Monat .
Wenn Sie aber einen Vertrsg haben, den der Vermieter eigens für Ihr Mietverhältnis gefertigt hat, dann gilt das was Sie vertraglich vereinbart haben, also die lange Kündigungsfrist.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Verzeihung , ich meinte drei Monate,
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, Sie haben sich meine Antwort zwischenzeitlich angesehen, jedoch noch nicht positiv bewertet. Bitte teilen Sie mir, mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht. Ich werde Ihnen umgehend behilflich sein. Vielen Dank.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
Ihre Frage war keine einfache.
Daher würde ich darum bitten, den Experten für seine Arbeit auch zu bezahlen
Das geschieht durch einen Klick auf einen lachenden Smilie
Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz