So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3659
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Vor 20 Jahren wurde mir der Führerschein wegen Alkohol

Kundenfrage

Vor 20 Jahren wurde mir der Führerschein wegen Alkohol eingezogen. Ich habe 3x eine MPU gemacht, Entgiftung und Entwöhnung. Bin seit dem trocken. Nach 6 Jahren wurde mir ein neuer Führerschein ausgestellt. Ich musste die Theorie neu machen und noch mal vorfahren. Nun habe ich nur noch die Klassen B,M,L und T/S. Auf meinem alten Führerschein hatte ich noch Motorad und LKW bis 7,5 Tonnen. Hätte ich einfach nur 10 Jahre gewartet hätte ich mir Kosten und Mühen gespart und hätte obendrein noch meine ganzen Führerscheinklassen. Ich finde das sehr ungerecht. Kann ich jetzt auf meinen jetzigen Führerschein verzichten und noch den selben Antrag stellen wie jemand nach 10 Jahren? Welche Möglichkeiten gibt es um meine alten Führerscheinklassen ohne großen Aufwand und Kosten zurück zu bekommen? Nach Möglichkeit genau so Prüfungsfrei wie diejenigen die lediglich 10 Jahre gewartet haben. Besten Dank. MfG *** (Persönliche Daten von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Den alten Führerschein können Sie bedauerlicherweise nicht zurückbekommen.

Sie können nur die Neuerteilung der von Ihnen begehrten Fahrerlaubnisklassen beantragen.

Es liegt dann im Ermessen der Fahrerlaubnisbehörde, ob eine neue Fahrerlaubnisprüfung von Ihnen gefordert wird. Nach der langen Zeit aber ist davon auszugehen, dass eine neue Prüfung von Ihnen gefordert wird, jedenfalls für das Motorrad wird die praktische Prüfung wohl unumgänglich sein. Um einen 7,5-Tonner fahren zu dürfen, benötigen Sie zudem eine Zusatzqualifikation.

Eine andere, kostengünstigere Möglichkeit sehe ich leider für Sie nicht.

Im übrigen ist davon auszugehen, dass Sie auch nach Abwarten von 10 Jahren für den 7,5-Tonner und das Motorrad eine neue Prüfung hätten ablegen müssen, sodass Sie nicht schlechter stehen, als wenn Sie diese Klassen damals gleich mitgemacht hätten.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.