So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26200
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Mann ist tödlich verunglückt. Er hat eine

Kundenfrage

Mein Mann ist tödlich verunglückt. Er hat eine Unfallversicherung, welche im Todesfall 5.000,-€ zahlt. Ich möchte aber aus den verschiedensten Gründen sein Erbe ausschlagen. Wird mir dann die Versicherungssumme ausgezahlt oder eher nicht ? Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie höflich fragen:
Ist den in der Versicherung ein Begünstigter (Sie) genannt?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Das ist eine Unfallversicherung vom ADAC welche ich und mein Mann zusammen abgeshlossen haben. Ich habe aber noch nichts darüber gelesen wer im Todesfall direkt begünstigt ist. Vielleicht sollte ich nochmal genau lesen.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** freundliche Ergänzung.
Warum ich Sie frage hat folgenden Hintergrund:
Wenn in der Versicherung kein Begünstigter genannt ist, dann fällt die Versicherungssumme in den Nachlass.
Das bedeutet, wenn Sie das Erbe ausschlagen, dann werden Sie die 5000 EUR nicht erhalten.
Wenn Sie jedoch im Vertrag als die Begünstigte der 5000 EUR ausdrücklich genannt werden, d***** *****delt es sich um eine Zuwendung auf den Todesfall.
Diese Zuwendung fällt dann nicht in den Nachlass und steht Ihnen auch dann zu wenn Sie die Erbschaft ausschlagen.
Sie sollten sich also die Versicherungspolice von der Versicherung übermitteln lassen und feststellen ob Sie dort als Begünstigte im Todesfalle genannt sind.
Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** freundliche Ergänzung.
Warum ich Sie frage hat folgenden Hintergrund:
Wenn in der Versicherung kein Begünstigter genannt ist, dann fällt die Versicherungssumme in den Nachlass.
Das bedeutet, wenn Sie das Erbe ausschlagen, dann werden Sie die 5000 EUR nicht erhalten.
Wenn Sie jedoch im Vertrag als die Begünstigte der 5000 EUR ausdrücklich genannt werden, d***** *****delt es sich um eine Zuwendung auf den Todesfall.
Diese Zuwendung fällt dann nicht in den Nachlass und steht Ihnen auch dann zu wenn Sie die Erbschaft ausschlagen.
Sie sollten sich also die Versicherungspolice von der Versicherung übermitteln lassen und feststellen ob Sie dort als Begünstigte im Todesfalle genannt sind.
Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz