So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16560
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich lebe seit ca. 30 Jahren in einem ländlichen Bezirk in Oberschwaben. Bis

Kundenfrage

Ich lebe seit ca. 30 Jahren in einem ländlichen Bezirk in Oberschwaben.
Bis auf vor 2 Jahren war alles soweit ok.
Seit etwa dieser Zeit plagen mich starke Umweltgerüche, die nicht nur von draußen wahr-
genommen werden sondern ins gesamte Haus mit Schlafzimmer einschließlich der Keller-
räume eindringen. Der unangenehme Geruch stellt sich bei mir dar, wie ein "Verwesungsgeruch". Ich hatte bisher keine Probleme, wenn Landwirte ihre Gülle (Jauche) ausgefahren haben. Doch dieser momentane Zustand ist für mich unerträglich!
Ich leide an Reizung der Nasenschleimhaut mit Magenbeschwerden und Übelkeit!
Ich wäre für einen hilfreichen Rat sehr dankbar!
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Darf ich höflich fragen
Was ist anders im Vergleich zu früher ?
Konnten Sie denn ausmachen , wo der Geruch herkommt ?
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl, zunächst vielen Dank für Ihre Nachfrage!

Anders im Vergleich zu früher ist, dass diese seltsame Belästigung

erst seit etwa 2 Jahren massiv auftritt. Es geschieht, als öffne sich

morgens um 9:Uhr eine "Klappe im Umfeld" mit Beginn eines süßlich,

unangenehmen Geruchs, der sich bis etwa 10:Uhr intensiviert, und

dann plötzlich zu einem "Verwesungsgestank" wird und schließlich

diese aufgezeigten Nebenwirkungen hervorruft. Im Laufe des Tages

lassen diese Gerüche allmählich nach, so dass dann "nur" ab und zu

diese Belästigung zu bemerken ist. Meines Erachtens kommt diese

Erscheinung aus der "Luft",die dann ins Haus zieht und ebenfalls im

Laufe eines Tages wieder verschwindet.

Ich sehr Ihrer Antwort gerne entgegen.

Mit freundlichen Grüßen, ***

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
Vielen Dank .
Das scheinen keine normalen ländlichen Gerüche zu sein.
Vielmehr liegt hier ein Verstoß gegen immissionsschutzrechtliche Vorschriften nahe.
Da Sie nicht wissen, woher der Geruch genau kommt, wer der sog Störer ist bleibt Ihnen nichts anderes übrig , als Ihrer Gemeinde davon Meldung zu machen .
Deren Aufgabe ist es, derartiges zu unterbinden.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, Sie haben sich meine Antwort zwischenzeitlich angesehen, jedoch noch nicht positiv bewertet. Bitte teilen Sie mir, mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht. Ich werde Ihnen umgehend behilflich sein. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz