So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26381
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Jugendamt war auf Grund eines anonymen Anrufes gestern bei

Kundenfrage

Jugendamt war auf Grund eines anonymen Anrufes gestern bei mir und verlangt das ich heute einen Drogentest mache,muss ich so kurzfristig diesen durchführen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie fragen:
Hat denn das Jugendamt beim gestrigen Hausbesuch irgendetwas festgestellt was eine Gefährdung Ihres Kindes nahelegen würde?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nein,es wurde gesagt,ich verkaufe und konsumiere Drogen und würde diese auch an meinen 13jährigen Sohn verkaufen,auf verdacht wegen diesem anruf soll ich heute einen test machen

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Grundsätzlich hat das Jugendamt keinerlei Rechte dies gegen Sie durchzusetzen.
Allein ein anonymer Anruf gibt dem Jugendamt nicht das Recht einen Drogentest von Ihnen zu fordern.
Wenn das Jugendamt aufgrund dieses anonymen Anrufs der Ansicht sein sollte, Sie würden tatsächlich Drogen an Ihren Sohn verkaufen, dann müsste sich das Jugendamt an das Familiengericht wenden und dort die Entziehung der elterlichen Sorge beantragen.
Dann müsste allerdings das Jugendamt beweisen, dass der erhobene Vorwurf war ist. Ein anonymer Anruf reicht hierfür keinesfalls aus.
Sie können daher rechtlich nicht gezwungen werden dem Verlangen des Jugendamts nachzukommen.
Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach (Antworten Sie dem Experten)
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
habe ich Ihre Fragen beantwortet?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz