So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Guten Aben Habe mal eine Frage ich bin seid April dieses

Kundenfrage

Guten Aben
Habe mal eine Frage ich bin seid April dieses Jahres aus der Privat Insolvens mit Rechtschuldbefreihung. Habe mein Leben Komplett auf die Reihe Bekommen Festvertrag mit guten einkommen usw. jetzt benötige ich leider ein Auto was ich leider nicht sofor Komplett zahlen kann, bekomme natürlich Kein Kredit da ich 3 Jahre so wie ich es verstanden habe in der Schufer stehe. Gibt es eine Möglichkeit schnell seine Daten zu löschen? Mir wurde auch gesagt das man sich rauskaufen kann, oder ist das ein Mütos?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.
RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Die Speicherung bei der Schufa erfolgt für drei Jahre zum Jahresende also bis zum 31.12.2017. Die Speicherung im Schuldnerzeichnis bzw. bei www.insolvenzbekanntmachung.de wird nach sechs Monaten nach Erteilung der Restschuldbefreiung gelöscht.

2. Insoweit folgt hier auch ein Anhaltspunkt auf eine vorzeitige Löschung des Schufaeintrages. Allerdings wird dies nicht mit dem Unternehmen garantiert erfolgen können. So werden Sie in der Regel um die Beauftragung eines Anwaltes nicht umhinkommen, da die Schufa die Löschung des Eeintrages verweigern wird.

3. Unter Verweis auf die Rechtsprechnung muss die Schufa eine Interessenabwägung vornehmen an dem Bestand der Datenspeicherung und Ihrem Löschungsinteresse. Dies ergibt sich aus der Entscheidung des LG Düsseldorf, MMR 2009, 138; vgl. OLG Düsseldorf, MMR 2007, 387).

Die Schufa muss hierbei darlegen, dass diese die entsprechende Interessenabwägung vorgenommen hat. Hierbei muss ersichtlich sein, wer wie die Interessenabwägung bei der Schufa vorgenommen hat. LG Dortmund, Urteil vom 30.09.2009, Az.: 2 O 93/09.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz