So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Weihnachten 2013 wurde mein PKW in einer Waldgegend im Straßengraben

Kundenfrage

Weihnachten 2013 wurde mein PKW in einer Waldgegend im Straßengraben gefunden, ich war bei einer Bekannten und habe bei ihr auch Alkohol getrunken, die Polizei war dann bei meiner Mutter, weil das Auto auf ihren Namen lief.Sie sagte der Polizei, wo ich zu finden bin. Daraufhin erklärte ich mich für eine Blutkontrolle bereit, bestritt aber das ich mit dem Auto gefahren bin. Bevor ich bei der Bekannten war, bin ich zur Disko gewesen und dann zu Fuß zu der Bekannten hin. Aus dem Auto wurden mir noch Wertgegenstände gestohlen die Polizei hat das das Auto weder sichergestellt noch Fingerabdrücke genommen. Im Mai 2014 wurde mir per Richterurteil nach eigenem Ermessen für 10 Monate die Fahrerlaubnis entzogen. Ich bin Berufskraftfahrer und habe mich bis jetzt mit Nebenjobs durchgeschlagen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 3 Jahren.
Danjel Newerla :

Sehr geehrter Ratsuchender,

Danjel Newerla :

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Danjel Newerla :

Damit man sie hätte verurteilen können, hätte man ihnen zweifelsfrei nachweisen müssen, dass sie auch tatsächlich gefahren sind.

Danjel Newerla :

Zumindest nach ihrer Schilderung bestehen erhebliche Zweifel daran, dass sie gefahren sind.

Danjel Newerla :

Es gilt im Strafrecht der Grundsatz :im Zweifel für den Angeklagten

Danjel Newerla :

Daher hätte man sie zumindest nach ihrer Schilderung nicht verurteilen dürfen.

Danjel Newerla :

Das Problem ist allerdings, dass das Urteil aus Mai 2014 ist.

Danjel Newerla :

Sie hätten gegen dieses Urteil Berufung einlegen können.

Danjel Newerla :

Wenn Sie dieses aber nicht getan haben, ist das Urteil leider rechtskräftig und damit unanfechtbar geworden.

Danjel Newerla :

Dieses lässt sich leider nicht ändern.

Danjel Newerla :

Wenn in diesem Urteil die Entziehung der Fahrerlaubnis angeordnet wurde und gleichzeitig eine Sperre für die neue Erteilung einer Fahrerlaubnis, erfolgt automatisch eine Mitteilung an die zuständige Zulassungsstelle.

Danjel Newerla :

Wenn Sie also einen Antrag stellen würden bei der Verkehrsbehörde, wäre diese leider bereits informiert, dass dieser Antrag so noch nicht möglich ist.

Danjel Newerla :

Es tut mir leid, wenn ich Ihnen insoweit keine positivere Mitteilung geben kann, die Rechtslage ist aber leider eindeutig.

Danjel Newerla :

Sofern Sie das Urteil nicht fristgerecht durch eine Berufung angefochten haben, müssen Sie das Urteil leider hinnehmen.

Danjel Newerla :

Ich hoffe aber dennoch, dass ich Ihnen einen Überblick über die Rechtslage geben konnte. Gerne hätte ich Ihnen eine positivere Mitteilung gegeben, mir ist aber wichtig, Ihnen eine offene und ehrliche Einschätzung über die Rechtslage zu geben, damit sie Planungssicherheit haben.

Danjel Newerla :

wenn ich Ihre Frage beantworten konnte, würde ich mich über eine entsprechende Bewertung sehr freuen.

Danjel Newerla :

Sollte noch etwas unklar sein, fragen Sie bitte nach.

Danjel Newerla :

mit freundlichen Grüßen

Danjel Newerla :

Dr. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

JACUSTOMER-wykiymx3- :

Berufung wurde rechtzeitig eingelegt, das kuriose daran ist, das ich noch ein halbes Jahr die Fahrerlaubnis hatte und dann wurde sie auf bloßen Verdacht nach Ermessen des Richters eingezogen.Ich bin Berufskraftfahrer und muss Unterhalt für 2Kinder zahlen.Angeblich wird noch ermittelt.

Danjel Newerla : Vielen Dank ***** ***** Nachtrag. Dann ist grundsätzlich noch alles offen.
Danjel Newerla : Eine vorläufige Entziehung ist zu hart, wenn es hierfür keine Anhaltspunkte gibt.
Danjel Newerla : Es gibt nach dem Gesetz auch die Möglichkeit eine erhöhte Geldbuße/Geldstrafe anstelle der Entziehung der Fahrerlaubnis anzuordnen.
Danjel Newerla : Diese sollte unbedingt geprüft werden. Ansonsten bleibt Ihnen eigentlich nicht viel übrig als die Berufung weiter zu verfolgen und sich hierbei von einem erfahrenen Strafverteidiger helfen zu lassen.
Danjel Newerla : Hierbei wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Erfolg.
Danjel Newerla : Mit freundlichen Grüßen
Danjel Newerla : Dr.Newerla